Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ausstellungseröffnung: Richard Fleischhut – Mit der Kamera in die Welt

10.09.2008 - Pressemitteilung

Am morgigen Donnerstag (11.09., 18.30 Uhr) eröffnet der Beauftragte des Auswärtigen Amts für Kommunikation, Michael Zenner, im Lichthof des Auswärtigen Amts die Ausstellung „Richard Fleischhut – Mit der Kamera in die Welt“.

Richard Fleischhut (1881-1951) hat von 1906 bis 1939 die Überseepassagen und Kreuzfahrten der großen Passagierdampfer des Norddeutschen Lloyd zunächst als „Konditor“ dann als „Bordphotograph“ begleitet. Bekannt geworden ist er mit seinen Portraitaufnahmen internationaler Prominenz, wie Marlene Dietrich, Buster Keaton, Sergej Rachmaninoff, Fred Astaire, Max Schmeling oder Franklin D. Roosevelt.

Die Ausstellung „Richard Fleischhut – Mit der Kamera in die Welt“ macht auf die weniger bekannte Seite des Fotokünstlers aufmerksam, der sich auf seinen zahlreichen Reisen immer wieder mit den Motiven „Schiff“, „Meer“ und „Landschaft“, aber auch den Menschen der jeweiligen Reiseziele auseinandergesetzt hat. Im Lichthof des Auswärtigen Amts werden Fotografien von New York, Hongkong, Rio und Casablanca, kontrastreiche Landschaftsaufnahmen von den Victoria-Wasserfällen sowie eindrucksvolle Schwarzweißbilder von Felsformationen und Gletschern vom Nordkap zu sehen sein. Professor Dr. Hermann Haarmann von der Freien Universität Berlin wird bei der Ausstellungseröffnung in das fotografische Werk Richard Fleischhuts und die Ausstellung einführen.

Die Ausstellung im Lichthof des Auswärtigen Amts ist vom 11. September bis 09. Oktober 2008, montags bis freitags zwischen 08.00 Uhr und 20.00 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr der Öffentlichkeit zugänglich.

Der Eintritt ist frei.

Verwandte Inhalte