Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsminister Gloser zum Internationalen Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten

10.02.2007 - Pressemitteilung

Staatsminister Gloser erklärt anlässlich des Internationalen Tages gegen den Einsatz von Kindersoldaten am 12. Februar:

„Mit dem ’Internationalen Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten’ werden wir an eine besonders verabscheuungswürdige Verletzung der Menschenrechte von Kindern erinnert: den Missbrauch von Kindern als Soldaten und Söldner. Schätzungen zufolge sind heute weltweit mindestens 250 000 Kinder – darunter auch Mädchen – zwangsweise in Streitkräften oder bewaffneten Gruppierungen als Kindersoldaten rekrutiert.

Gemeinsam mit den EU-Partnern ist Deutschland seit langem aktiv im Kampf gegen den Einsatz von Kindersoldaten engagiert und arbeitet dabei eng mit allen relevanten Akteuren zusammen, insbesondere der Hochkommissarin für Menschenrechte, UNICEF und Menschenrechts-Organisationen aus diesem Bereich.

Vor wenigen Tagen haben 59 Staaten in Paris eine Politische Erklärung mit umfassenden Selbstverpflichtungen zur Bekämpfung des Einsatzes von Kindersoldaten angenommen. Ich habe dabei als Vertreter der EU-Präsidentschaft die volle Unterstützung der EU zum Ausdruck gebracht.

Jetzt gilt es, die eingegangenen Selbstverpflichtungen schnellstmöglich in konkretes Handeln umzusetzen. Ich rufe alle Staaten auf, den heutigen Tag zum Anstoß dafür zu nehmen.“

Verwandte Inhalte