Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsch-polnische Regierungskommission trifft sich in Berlin

23.10.2006 - Pressemitteilung

Am 23.10.2006 traf die deutsch-polnische Regierungskommission für regionale und grenznahe Zusammenarbeit im Auswärtigen Amt zu ihrer 17. Sitzung zusammen. Über 60 Vertreter der staatlichen, regionalen und kommunalen Ebene beider Länder sowie der Euroregionen im deutsch-polnischen Grenzraum zogen dabei eine positive Bilanz Ihrer Zusammenarbeit und sprachen Empfehlungen für die weitere gemeinsame Arbeit aus.

Im Mittelpunkt standen Fragen einer verstärkten Zusammenarbeit des grenzüberschreitenden Rettungsdienstes, der Förderung der Nachbarsprache im anderen Land, sowie der Raumordnung- und entwicklung im erweiterten Grenzraum.

Die Sitzung machte die Dichte der deutsch-polnischen Beziehungen auf zivilgesellschaftlicher Ebene deutlich. Hiervon zeugen über 600 Städtepartnerschaften und Regionalpartnerschaften sowie zahlreiche Austauschmaßnahmen. Allein an den Programmen des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes haben seit 1993 über 1,5 Mio. Jugendliche aus beiden Ländern teilgenommen. Auch der erfolgreiche Verlauf des „Deutsch-Polnischen Jahres“ mit über 2000 Veranstaltungen in beiden Ländern unter breiter staatlicher und gesellschaftlicher Beteiligung wurde ausdrücklich gewürdigt.

Die Deutsch-Polnische Regierungskommission trat erstmals 1991 zusammen und hält ihre Sitzungen einmal jährlich unter deutschem und polnischem Ko-Vorsitz ab. Die Kommission stützt sich dabei im Wesentlichen auf die Arbeit ihrer Ausschüsse für Raumordnung, grenznahe und regionale Zusammenarbeit, die zweimal jährlich zusammentreten.

Verwandte Inhalte