Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsminister für Europa eröffnet Fußball-Globus in Berlin

31.05.2006 - Pressemitteilung

Am 1. Juni eröffnet Staatsminister Gloser in Anwesenheit der Botschafter der 31 WM-Teilnehmerländer die zweite Standzeit des FUSSBALL GLOBUS FIFA WM 2006, dem Herzstück und Erkennungszeichen des Kunst- und Kulturprogramms der Bundesregierung zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006.

Nach seiner erfolgreichen Tournee durch alle 12 WM-Städte kommt der Fußball Globus nun wieder zu seinem Ausgangspunkt nach Berlin zurück. Bereits über 730.000 Besucher haben sich durch ihn in WM-Stimmung bringen lassen. Der 20 Meter hohe und aus 60 Tonnen Stahl erbaute überdimensionale begehbare Globus ist zum Markenzeichen des Kunst- und Kulturprogramms der Bundesregierung zur WM 2006 geworden.

Die Bundesregierung hat gemeinsam mit dem Organisationskomitee FIFA-WM 2006 ein Kunst- und Kulturprogramm mit insgesamt 48 Projekten aufgelegt, das es in dieser Art bisher noch bei keiner anderen Weltmeisterschaft gegeben hat. Insgesamt fördert die Bundesregierung dieses Kunst- und Kulturprogramm mit etwa 30 Millionen Euro. Bisher haben ca. 1,7 Mio. Besucher 24 dieser Projekte im In- und Ausland live erlebt.

Staatsminister Gloser dankt im Namen der Bundesregierung nach Jahren intensiver Vorbereitungen und acht Tage vor Anpfiff der WM allen Beteiligten, dem Ideengeber André Heller, der umsetzenden Agentur Artevent sowie dem Organisationskomitee mit Franz Beckenbauer an der Spitze. „Die Fußball-WM 2006 bietet für Deutschland die einzigartige Chance, sich der Welt als innovatives, gastfreundliches und weltoffenes Land vorzustellen – weit über die Fußballstadien hinaus. Dabei soll das Motto der WM „Die Welt zu Gast bei Freunden“ überall in Deutschland mit Leben erfüllt werden.“

Verwandte Inhalte

nach oben