Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Nooke: Weltweite Anerkennung Deutschlands im Menschenrechtsbereich

10.05.2006 - Pressemitteilung

Der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt, Günter Nooke, erklärte heute (10.05.) anlässlich der Wahl Deutschlands in den Menschenrechtsrat:

„Am gestrigen Abend wurde Deutschland mit dem besten Ergebnis in der Westlichen Gruppe in den neuen, 47 Staaten umfassenden Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen gewählt.

Ich habe nicht mit einem so überzeugenden Ergebnis gerechnet. Es zeigt die hohe Wertschätzung, die Deutschland in der Welt und insbesondere in den Vereinten Nationen genießt.

Wenn Deutschland in der westlichen Gruppe das beste Ergebnis erhält, dann ist das auch eine weltweite Anerkennung unserer bisherigen Arbeit im Bereich Menschenrechte.

Gleichzeitig ist damit eine große Erwartungshaltung anderer Staaten an uns verbunden. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Bundesregierung alles daran setzen wird, diese Erwartungen in den kommenden drei Jahren nicht zu enttäuschen. Natürlich ist das auch eine Verpflichtung für meine ganz persönliche zukünftige Arbeit in diesem Gremium.“

Verwandte Inhalte