Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

"Wichtiger Schritt hin zur Kulturhauptstadt Europas 2010": Staatsminister Gloser zur Empfehlung der Brüsseler Expertenjury

11.04.2006 - Pressemitteilung

Die von der Europäischen Kommission eingesetzte internationale Expertenjury hat am 11.04.2006 die Stadt Essen für das Ruhrgebiet als "Kulturhauptstadt Europas 2010" empfohlen.

Die für die Bewertung der Bewerbungen von der Europäischen Kommission eingesetzte internationale Expertenjury hat heute (11.04.) die Stadt Essen für das Ruhrgebiet als "Kulturhauptstadt Europas 2010" empfohlen.

Hierzu erklärt der Staatsminister für Europa, Günter Gloser:"Die Jury-Empfehlung ist ein großer Schritt hin zur Kulturhauptstadt 2010. In diesem spannenden Wettbewerb gibt es keine Verlierer: Schon die Vorbereitungen in allen beteiligten Städten und Regionen haben viel Kreativität und Energie freigesetzt. Dies kommt der Kultur zugute. Wir sprechen heute viel vom Europa der Bürger und von zivilgesellschaftlichem Engagement. Wer heute nach Essen und Görlitz schaut, sieht, was damit gemeint ist."

Sollten die europäischen Gremien der Empfehlung folgen, stünden als "Kulturhauptstädte Europas 2010" Essen für das Ruhrgebiet (Deutschland), Pécs (Ungarn) und Istanbul (Türkei) fest. Eine endgültige Entscheidung trifft voraussichtlich der EU-Kulturministerrat im November 2006.

Die beiden deutschen Kandidatenstädte Essen für das Ruhrgebiet und Görlitz hatten sich in einem innerstaatlichen Auswahlverfahren qualifiziert. Alle Kandidaten konnten ihre Bewerbungen Mitte März 2006 in Brüssel präsentieren. Im Juli 2004 hatten die ursprünglich zehn deutschen Bewerberstädte Bremen, Braunschweig, Essen, Görlitz, Halle, Kassel, Karlsruhe, Lübeck, Potsdam und Regensburg ihre Bewerbungen offiziell an das Auswärtige Amt übergeben.

Verwandte Inhalte