Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Außenminister Maas nimmt an der Preisverleihung „Deutscher Fußball Botschafter 2018“ teil

07.05.2018 - Pressemitteilung

Kurz vor der Fußball-WM in Russland rollt der Ball ins Auswärtige Amt. Am morgigen Dienstag (08.05.)  wird dort zum 6. Mal der Preis des „Deutschen Fußball Botschafters“ vergeben. Außenminister Heiko Maas nimmt an der Auszeichnung des „Deutschen Fußball Botschafters 2018“ teil.

Mit dem Preis des „Deutschen Fußball Botschafters“ werden deutsche Trainer- oder Spielerpersönlichkeiten ausgezeichnet, die durch ihr sportliches und gesellschaftliches Wirken im Ausland in besonderer Weise zum positiven Ansehen Deutschlands beitragen. In diesem Jahr sind Ernst Middendorp, Gert Engels und Theo Brückner nominiert.

Den Ehrenpreis der Initiative hat die Jury Otto Pfister verliehen, der viele Jahre lang als Trainer, vor allem in Westafrika, tätig war und derzeit die afghanische Nationalmannschaft trainiert. Außenminister Maas wird die Laudatio halten.

Zusätzlich zur Auszeichnung des „Deutschen Fußball- Botschafters“ wird ein durch öffentliche Abstimmung im Internet (siehe: www.fussballbotschafter.de) ermittelter Publikumspreis an eine oder einen von elf prominenten aktiven deutschen Spielerinnen und Spielern im Ausland verliehen.

Die Preisverleihung wird von der Initiative „Deutsche Fußball Botschafter e.V.“ im Auswärtigen Amt ausgerichtet. In der Initiative arbeiten verschiedene Förderer und
Sportexperten, wie Rainer Holzschuh, dem Herausgeber des Sportmagazins „kicker“, zusammen. Die Deutsche Welle und das Goethe Institut sind Partner.

Schlagworte

nach oben