Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Förderung der Menschenrechte in Lateinamerika

Artikel

Das gemeinsame Bekenntnis zu universellen und unteilbaren Menschenrechten eint Deutschland mit seinen Partnern in Lateinamerika. Trotz gemeinsamer Werte gibt es in einigen Staaten Lateinamerikas weiterhin große Aufgaben.

Kolumbianische Ureinwohner vom Stamm der Kogi (Archiv)
Kolumbianische Ureinwohner vom Stamm der Kogi (Archiv)© Th. Koehler / photothek.net

Die Achtung und der Schutz der Menschenrechte sind zentrale Leitlinien des außenpolitischen Handels der Bundesregierung. Das gemeinsame Bekenntnis zu universellen und unteilbaren Menschenrechten eint Deutschland mit seinen Partnern in Lateinamerika. Jedoch gibt es in diesem Bereich in einigen lateinamerikanischen Staaten noch eine Reihe von Herausforderungen, weshalb sich die Bundesregierung auch in dieser Region für die Verbesserung der Menschenrechtslage einsetzt, sei es in ihren bilateralen Beziehungen oder im multilateralen Rahmen.

Je nach Land stehen die lateinamerikanischen Länder vor unterschiedlich großen Aufgaben, bei denen die Bundesregierung Unterstützung leisten kann. Das Eintreten für Menschenrechte nimmt auch im Lateinamerika- und Karibikkonzept der Bundesregierung einen großen Raum ein. Die Bundesregierung unterstützt die Länder Lateinamerikas bei der Bekämpfung von Straflosigkeit, bei Justizreformen, der Gewährung von Presse- und Meinungsfreiheit, der Bekämpfung der Kinderarbeit und Kinderprostitution, der Nichtdiskriminierung von Minderheiten und der Stärkung der wirtschaftlichen und sozialen Rechte von benachteiligten Bevölkerungsgruppen.

Guatemaltekin in Mayatracht
Guatemaltekin in Mayatracht© dpa / picture-alliance

Die Bundesregierung hat sich mit ihrer Zustimmung zur UN-Erklärung zu den Rechten der Indigenen Völker zur Unterstützung für die Umsetzung der Erklärung bekannt.

Förderung von Menschenrechtsprojekten

Die Bundesregierung führt einen aktiven Dialog mit der Zivilgesellschaft und insbesondere mit Nichtregierungsorganisationen in den lateinamerikanischen Ländern, die als Partner eine wesentliche Funktion bei der Projektarbeit übernehmen. Jährlich werden mehrere 100.000 Euro für die Finanzierung von Menschenrechtsprojekten in Lateinamerika zur Verfügung gestellt. Dazu gehören Projekte mit Themen wie:

  • Förderung von Frauenrechten
  • Förderung demokratischer Institutionen
  • Stärkung des Menschenrechtsdialogs und Menschenrechtsfortbildung staatlicher Sicherheitskräfte; Schutz von Menschenrechtsverteidigern
  • Schutz von Migranten in Grenzgebieten
  • Aufarbeitung von Menschenrechtsverletzungen
  • Umsetzung von Strafrechtsreformen

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben