Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutschland und die Zentralafrikanische Republik: bilaterale Beziehungen Zentralafrikanische Republik

21.03.2019 - Artikel

Politische Beziehungen

Die deutsch-zentralafrikanischen Beziehungen sind grundsätzlich freundlich, je­doch von geringer Intensität. Die Deutsche Botschaft in Bangui wurde 1997 ge­schlossen. Seitdem ist die Deutsche Botschaft Jaunde für die Zentralafrikani­sche Republik zuständig. Von zentralafrikanischer Seite werden die Beziehun­gen zu Deutschland von der zentralafrikanischen Botschaft in Paris betreut.

Wirtschaftsbeziehungen und entwicklungspolitische Beziehungen

Die Handelsbeziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Zentralafrikanischen Republik sind gering.

Deutschland unterstützt Projekte der Entwicklungszusammenarbeit und der Nothilfe über internationale Partner, zum Beispiel Programme der Europäischen Union, der Vereinten Nationen, des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz oder über Hilfsorganisationen wie die Deutsche Welthungerhilfe. Außerdem wird die Versorgung zentralafrikanischer Flüchtlinge in den Anrainerstaaten unterstützt.

Kulturelle Beziehungen

An höheren Schulen wird zum Teil Deutsch als zweite Fremdsprache unterrich­tet. Deutsche Kultur- oder Bildungseinrichtungen sind in der Zentralafrikani­schen Republik nicht präsent.

Hinweis:
Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben