Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutschland und Vietnam: bilaterale Beziehungen

01.03.2022 - Artikel

Deutschland und Vietnam unterhalten seit 2011 eine „Strategische Partnerschaft“ mit Kooperationsprojekten auf allen Ebenen und in zahlreichen Politikfeldern. Vielfältige zwischengesellschaftliche Kontakte prägen die Beziehungen. Deutschland und Vietnam sehen sich als Partner im Engagement für regelbasierte Ordnung, Respekt vor dem Völkerrecht, Multilateralismus, weltweite Handels- und Investitionsfreiheit sowie Umwelt- und Klimaschutz.

Deutschland ist mit einem Handelsvolumen von rund 13,3 Milliarden EUR innerhalb der EU Vietnams größter Handelspartner, Vietnam ist zugleich größter Handelspartner Deutschlands innerhalb ASEAN. Derzeit gut 370 deutsche Firmen haben eine Repräsentanz in Vietnam. Die Gesamtinvestitionssumme liegt bei über 2,3 Milliarden USD. Mit diesen Investitionen wurden rund 50.000 Arbeitsplätze in Vietnam geschaffen.

Von den Mitte 2019 zwischen Vietnam und der Europäischen Union unterzeichneten Abkommen über Freihandel und Investitionsschutz erwarten Deutschland und Vietnam einen weiteren Impuls auch für die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen. Das Freihandelsabkommen ist am 1. August 2020 in Kraft getreten. Das Investitionsschutzabkommen bedarf noch der Ratifikation durch die einzelnen EU-Mitgliedsstaaten.

Ein weiterer wichtiger Baustein der Beziehungen zwischen Deutschland und Vietnam ist die auf die Umsetzung der Agenda 2030 und des Pariser Klimaabkommens fokussierte Entwicklungszusammenarbeit. Die Strategie 2030 des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) klassifiziert Vietnam als Globales Partnerland mit den an der vietnamesischen „Green Growth“-Strategie ausgerichteten Kernthemen (nachhaltiges Wachstum, Klima/Energie, Umweltschutz/Ressourcen, Gesundheit /One Health sowie Frieden/gesellschaftliche Zusammenarbeit).

Die bilateralen Kulturbeziehungen entwickeln sich positiv. Viele Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen (unter anderem DAAD, Goethe-Institut, Vietnamesisch-Deutsche Universität, ZfA, International German School) sind im Lande tätig. Über 100.000 Vietnamesinnen und Vietnamesen, die in Deutschland gearbeitet oder studiert haben, bilden eine einzigartige Brücke zwischen Deutschland und Vietnam, die das wechselseitige Interesse wach hält und wachsen lässt.

Weitere Informationen

Vietnam ist Kooperationsland der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Die Entwicklungszusammenarbeit konzentriert sich auf die Bereiche nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, Umwelt- und Ressourcenschutz sowie das Gesundheitswesen. Mehr dazu beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Schlagworte

nach oben