Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Tonga: Politisches Porträt Tonga

20.11.2019 - Artikel

Das Königreich Tonga war bis 2010 eine rein konstitutionelle Erbmonarchie im Commonwealth of Nations. Die Ankündigung des damaligen Königs Tupou V. im Juli 2008, seine absolute Machtstellung zugunsten von Parlament und Exekutive aufgeben zu wollen, wurde mit den Wahlen des Jahres 2010 umgesetzt. Seitdem ist Tonga eine konstitutionelle Erbmonarchie und zugleich eine parlamentarische Demokratie. Seit 2012 ist König Tupou VI. das Staatsoberhaupt.

Die Regierungsgeschäfte werden vom Premierminister geführt, der von der gesetzgebenden Versammlung gewählt und vom König ernannt wird. Die gesetzgebende Versammlung besteht aus 26 Mitgliedern, von denen 17 auf der Grundlage eines allgemeinen Erwachsenenwahlrechts gewählt und weitere 9 von 33 Erbadligen des Landes bestimmt werden.

Nach dem Tod seines Amtsvorgängers Samiuela ʻAkilisi Pohiva ist der bürgerliche Dr. Pohiva Tu'i'onetoa am 27.09.2019 zum neuen Premierminister gewählt worden. Er ist zugleich Vorsitzender der von ihm neu gegründeten People’s Party. Sein Kabinett umfasst zwölf Minister. Dr. Pohiva Tu'i'onetoa bekleidet darin zugleich das Amt des Außenministers.

Schlagworte

nach oben