Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Sierra Leone: Politisches Porträt Sierra Leone

18.08.2020 - Artikel

Sierra Leone ist eine Präsidialrepublik mit Direktwahl des Staatsoberhauptes, das zugleich als Regierungschef fungiert.

Der Präsident kann maximal für zwei fünfjährige Amtszeiten gewählt werden. Die Provinzen unterliegen einer Verwaltung sowohl durch „Distrikträte“ als auch durch traditionelle Obrigkeiten (Paramount Chiefs).

Sierra Leone hat in den Jahren nach der Ende des Bürgerkrieges eine positive Entwicklung genommen. Friedliche und glaubwürdige Wahlen fanden 2002, 2007, 2012 und 2018 statt. Das politische System hat sich stabilisiert. Die Wirtschaft ist, von einem allerdings sehr niedrigen Niveau ausgehend, gewachsen. Sierra Leone wird als erfolgreiches Beispiel für eine durch internationale Unterstützung begleitete Konfliktlösung gesehen.

Die schwierige soziale Lage sowie die große Armut der Bevölkerung bleiben jedoch ein Risiko für die politische Stabilität. Die aktuelle Entwicklung der Covid-19-Pandemie stellt eine große Herausforderung für das Land dar.

Weitere Informationen

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben