Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Norwegen Norwegen

Artikel

Stand: April 2018

Ländername: Königreich Norwegen/ Kongeriket Norge

Klima: Entlang der Küsten durch Golfstrom bestimmtes ozeanisches Klima. Im Landesinneren eher kontinentales bzw. Hochgebirgsklima

Lage: Norwegens Staatsgebiet, das die Westhälfte der Skandinavischen Halbinsel einnimmt, erstreckt sich zwischen dem 57. und 71. Grad nördlicher Breite und dem 4. und 31. Grad östlicher Länge. Hinzu kommen die Inselgruppe Svalbard (mit der Hauptinsel Spitzbergen) und Jan Mayen.

Landesfläche: 385.186 Quadratkilometer

Hauptstadt: Oslo 658.000 (2. Quartal 2016); mit Einzugsgebiet circa 1,5 Millionen Einwohner

Bevölkerung: Einwohner: 5.258.000(Stand 01.07.2017); Minderheiten: samische Urbevölkerung, nur teilweise Statistiken vorhanden

Landessprachen: Norwegisch (2 Schriftsprachen: bokmål und nynorsk) und Samisch (in einigen Kommunen der Verwaltungsbezirke Troms, Finnmark, Nordland und Nord-Trøndelag mit Norwegisch gleichgestellt)

Religionen/Kirchen (Stand 2017): Norwegische Kirche (evangelisch-lutherisch): 73 Prozent; römisch-katholische Kirche: 2, Prozent; Islam: 2,6 Prozent; Buddhismus: 0,3 Prozent; Hinduismus: 0,1 Prozent; ohne Religion: 12,2 Prozent; Sonstige: 5,5 Prozent

Nationalfeiertag: 17. Mai - Verfassungstag

Unabhängigkeit: seit 1905 eigenes Königreich (nach Auflösung der Union mit Schweden)

Aufnahme diplomatischer Beziehungen:

  • 10.05.1951 (Bundesrepublik Deutschland)
  • 17.01.1973 (Deutsche Demokratische Republik)

Staatsform/Regierungsform: Konstitutionelle Monarchie

Staatsoberhaupt: S.M. König Harald V. (seit 17. Januar 1991)

Vertreter: Kronprinz Haakon Magnus

Regierungschefin: Ministerpräsidentin Erna Solberg (seit 16. Oktober 2013), Høyre (Konservative)

Außenministerin:  Ine Eriksen Søreide

Parlament: Storting (169 Sitze). Letzte Wahl: 11. September 2017, Das Parlament kann nicht vorzeitig aufgelöst werden. Präsident: Olemic Thommessen (seit Oktober 2013), Høyre

Regierungsparteien: Seit 2013 regierte eine Minderheits-Koalition aus der konservativen Høyre (H) und der rechtspopulistischen Fremskrittspartiet (FrP), die von der christdemokratischen Kristelig Folkeparti (KrF) und der sozialliberalen Venstre (V) toleriert und unterstützt wird. Bis 2017 hatte diese Koalition 77 von 169 Sitzen, mit den zwei Unterstützungs-Parteien verfügte die Regierung über 96 von 169 Sitzen.

Bei der Wahl 2017 verlor die Arbeiderpartiet (Ap) als noch stärkste Fraktion 6 Sitze, die Høyre (H) 3 Sitze, die Fremskrittspartiet (FrP) 1 Sitz, die Kristelig Folkeparti (KrF) 2 Sitze und die Venstre (V) 1 Sitz. Die 2007 gegründete Partei Rødt (R) erlangte erstmals einen Sitz. Die sozialistische Sosialistisk Venstreparti (SV) und die agrarische Senterpartiet (Sp) können 2017 als „Gewinner“ der Wahl gesehen werden, da sie die Zahl ihrer Mandate, neben der R, erhöhen konnten: die SV erhielt 11 und die Sp 18 von 169 Mandaten. Die bürgerliche Minderheitsregierung der norwegischen Ministerpräsidentin Erna Solberg kann, gestützt von Christdemokraten und Sozialliberalen, trotz Verlusten aller Partner weiter regieren.

Bruttoinlandsprodukt 2016: 335 Mrd.€ (EZB-Referenzkurs Jahresdurchschnitt 2016: 9,0863 NOK/Euro)

BIP pro Kopf 2016: 65.800€

Währung: 1 norwegische Krone = 100 øre (Durchschnittskurs 2016: 1 Euro = NOK 9,2906); Kurs Stand 01.09.2017: 1 Euro = NOK 9,1 (EZB-Referenzkurs)

Hinweis:

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Weitere Informationen

Verwandte Inhalte

nach oben