Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Nigeria: Politisches Porträt Nigeria

23.03.2021 - Artikel

Nigeria ist mit rund 205 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Land Afrikas. Neben drei großen ethnischen Gruppen – Hausa/Fulani, Yoruba und Igbo – gibt es zwischen 250 und 400 kleinere Bevölkerungsgruppen.

Nigeria ist eine Bundesrepublik mit einem präsidialen Regierungssystem. Bei den Präsidentschaftswahlen im Februar 2019 setzte sich der amtierende Staatspräsident Buhari mit seiner Partei All Progressives Congress durch und errang eine zweite Amtszeit. Die nächsten landesweiten Wahlen sind für 2023 geplant.

Seit Ende der Militärherrschaft 1999 hat sich die Demokratie in Nigeria gefestigt und das Land makroökonomisch stabilisiert. Die Ölproduktion ist der wichtigste Wirtschaftszweig. Fortschritte sind vor allem beim Ausbau der Infrastruktur erkennbar. Korruptionsbekämpfung wurde von Präsident Buhari zu einem der Schwerpunkte seiner Regierung erklärt.

Die islamistische Terrorgruppe „Boko Haram“ ist seit Mitte 2010 für schwere Anschläge mit zahlreichen Todesopfern verantwortlich. Auch Piraterie im Golf von Guinea sowie Konflikte zwischen um Land und Ressourcen im Zentrum Nigerias gefährden die Sicherheitslage.

Als politisches und wirtschaftliches Schwergewicht spielt Nigeria auch in der ECOWAS-Staatengemeinschaft sowie der Afrikanischen Union eine zentrale Rolle.

Weitere Informationen

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben