Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Malta: Politisches Porträt

31.03.2022 - Artikel

 Malta ist eine parlamentarische Demokratie mit einem Einkammerparlament, dem Repräsentantenhaus, mit 65 für fünf Jahre gewählten AbgeordnetenAufgrund von Überhangmandaten und des 2022 erstmalig angewandten Mechanismus zur Förderung der Gleichstellung wird es aber auch in der 14. Legislaturperiode zusätzliche Sitze umfassen.

Die Parteienlandschaft wird traditionell von zwei Parteien dominiert: Seit März 2013 regiert die sozialdemokratische Partit Laburista (PL, 55,11 %) und löste damit die seit 1998 regierende christdemokratische Partit Nazzjonalista (PN, 41,74 %) ab. Die grüne Partei  AD+PD als drittstärkste Partei erreichte bei den Parlamentswahlen 2022 1,61% und blieb wie bisher ohne Mandat. Die Wahlbeteiligung im März 2022 lag mit 85,63% für Malta ungewöhnlich niedrig.

Die Inselgruppe im Mittelmeer, bestehend aus Malta, Gozo und Comino liegt ca. 90 Kilometer südlich von Sizilien, 320 Kilometer östlich von Tunesien und 350 Kilometer nördlich von Tripolis.

Malta hat 516.100 (2020) Einwohner und einen Ausländeranteil von ca. 20%. Mit 316 km² ist Malta flächenmäßig der kleinste Mitgliedstaat der EU und hat mit fast 1.600 Einwohnern pro km² die höchste Bevölkerungsdichte.

Mehr als 90% der Malteser gehören der römisch-katholischen Kirche an.

Malta wird zentral verwaltet. Daneben existieren 68 Gemeindeverwaltungen.

Weitere Informationen

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben