Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Madagaskar: Politisches Porträt Madagaskar

30.09.2019 - Artikel

Nach einer als demokratisch anerkannten Wahl wurde im Januar 2019 Andry Rajoelina als neuer Staatspräsident Madagaskars vereidigt. In dem Zentralstaat Madagaskar ernennt der direkt gewählte Präsident nach französischem Modell den Premierminister. Mit 45 Jahren ist er dabei der jüngste Präsident Afrikas. Zum ersten Mal in der Geschichte Madagaskars erkannte der unterlegene Zweitplatzierte seine Niederlage an. Rajoelina will nun nach jahrzehntelanger politischer Instabilität mit seiner Initiative Emergence Madagaskar dem Land zu einem anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwung verhelfen.

Es gibt keine systematischen Menschenrechtsverletzungen in Madagaskar, jedoch ist die Menschenrechtssituation beeinträchtigt durch wiederholte Übergriffe und Missbräuche der staatlichen Sicherheitsorgane. Die Presse- und Meinungsfreiheit ist, ungeachtet politischer Polarisierung der Medienlandschaft und bei teils sehr regierungskritischen Medien, weitgehend gewährleistet. Frauen haben gerade in ländlichen Gebieten häufig ein höheres Bildungsniveau als Männer und sind zunehmend in Parlament und Regierung vertreten.

Weitere Informationen

Schlagworte

nach oben