Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Japan: Politisches Porträt

04.10.2022 - Artikel

Japan ist ein Inselstaat mit rund 124,75 Millionen Einwohnern (Tendenz fallend) und einer Gesamtfläche von ca. 378 000 km², die sich auf die vier Hauptinseln sowie knapp 7 000 weiteren Inseln aufteilt. Japans große Längenausdehnung (20 bis 45 Grad N) bewirkt erhebliche klimatische Unterschiede zwischen dem Norden und dem Süden. Die Hauptstadt Tokyo ist Zentrum des mit 37 Millionen Einwohnern weltweit größten Ballungsraumes. Der Anteil ausländischer Staatsangehöriger ist mit 2,8 Millionen Menschen relativ gering (Tendenz steigend). Dominierende Religionen sind der Shintoismus und der Buddhismus. Landessprache ist Japanisch.

Das Parlament besteht aus zwei Kammern: Das Unterhaus verfügt über 465 Sitze und wird regulär alle vier Jahre gewählt, das Oberhaus hat 248 Sitze und wird für sechs Jahre gewählt, wobei die Hälfte der Sitze alle drei Jahre neu gewählt werden. Die aktuelle Regierung von Ministerpräsident Kishida wird von einer Zwei-Parteien-Koalition angeführt, die aus dessen Liberaldemokratischer Partei (LDP) und der buddhistisch orientierten Partei Komeitō besteht. Sie verfügt im Unterhaus über eine Zwei-Drittel-Mehrheit und im Oberhaus über eine absolute Mehrheit. In beiden Häusern gibt es mehrere Parteien, die in der Opposition aktiv sind.

Weitere Informationen

Schlagworte

nach oben