Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutschland und Großbritannien / Vereinigtes Königreich: Bilaterale Beziehungen Großbritannien / Vereinigtes Königreich

03.03.2021 - Artikel

Die britisch-deutschen Beziehungen sind eng, vertrauensvoll und vielfältig. Das Vereinigte Königreich und Deutschland verbindet die Mitgliedschaft in der NATO, den Vereinten Nationen, der G7, der G20 und anderen internationalen Gremien. Wie Deutschland engagiert sich das Vereinigte Königreich für den internationalen Klimaschutz. Beide Länder verbinden starke Handels- und Investitionsbeziehungen; sicherheitspolitisch ist das Vereinigte Königreich neben Frankreich und den USA ein enger strategischer Partner für Deutschland.

Die bilateralen Kulturbeziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und Deutschland sind intensiv, lebendig und basieren auf einer großen Zahl öffentlicher, privater und zivilgesellschaftlicher Kontakte und Aktivitäten (u.a. etwa 553 Städtepartnerschaften).

Eine wichtige Rolle haben das Goethe-Institut London und Glasgow, die DAAD-Außenstelle London, die Deutsche Schule London, das Deutsche Historische Institut London und das bilaterale Jugendaustauschbüro UK-German Connection (das einzige seiner Art für das Vereinigte Königreich).

Mit dem Austritt aus der Europäischen Union am 31. Januar 2020 ist das Vereinigte Königreich seit dem 1. Februar 2020 im Verhältnis zur EU ein Drittstaat. Seit dem Ende der Brexit-Transitionsphase am 31.12.2021 ist das Vereinigte Königreich nicht mehr Teil des Binnenmarkts und der Zollunion. Die wirtschaftlichen Beziehungen zur EU sind durch ein „Trade and Cooperation Agreement“ geregelt.

Weitere Informationen

Schlagworte

nach oben