Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bahrain: Politisches Porträt Bahrain

10.08.2021 - Artikel

Das Königreich Bahrain ist ein aus 33 Inseln bestehender Archipel vor der Küste Saudi-Arabiens. Mit einer Größe von 760 km² und 1,5 Million Einwohnern (davon etwas über 50% Ausländer) ist es der kleinste Mitgliedstaat im Golf-Kooperationsrat (GKR). Die Beziehungen zu Saudi-Arabien sind eng. Im Juni 2017 hatte Bahrain  wegen regionalpolitischer Differenzen die diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen. Eine Normalisierung der Beziehungen nach der Beilegung des Streits auf dem Gipfel von Al-Ula steht weiter aus. Bahrain gehört zu den arabischen Staaten, die 2020 bilaterale Beziehungen mit Israel aufgenommen haben.

Die freie Religionsausübung hat einen hohen Stellenwert in Bahrain: Bis zu 70% der einheimischen Bevölkerung sind Schiiten, es gibt eine kleine jüdische und 18 christliche Gemeinden. Die sunnitische Familie Al-Khalifa regiert Bahrain seit 1783. Seit 2002 verfügt Bahrain über ein Zwei-Kammer-System mit gewähltem Abgeordnetenhaus und vom König eingesetzter Beratender Versammlung. Wegen des Wahlkreiszuschnitts ist die schiitische Mehrheitsbevölkerung nur mit 14 von 40 Abgeordneten vertreten. Die wichtigsten Oppositionsvereinigungen (Al-Wefaq und Al-Waad)  wurden 2016/2017 aufgelöst. Presse-, Meinungs- und Demonstrationsfreiheit sind stark eingeschränkt. 

Weitere Informationen

Schlagworte

nach oben