Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bahrain: Überblick Bahrain

17.01.2019 - Artikel

Ländername: Königreich Bahrain

Klima: sehr heiße Sommer, gemäßigte Wintermonate, hohe relative Luftfeuchtigkeit

Lage: Saudi-Arabien vorgelagerter, aus 33 Inseln bestehender Archipel

Größe: 760 Quadratkilometer

Hauptstadt (Einwohnerzahl): Manama, ca. 300.000 Einwohner

Bevölkerung: 1,5 Millionen, davon knapp über 50 Prozent Ausländer, Wachstum ca. 3 Prozent pro Jahr

Landessprache(n): Arabisch, Englisch als Geschäftssprache weit verbreitet

Religion(en), Kirchen: Islam, rund 70 Prozent der einheimischen Bevölkerung sind Schiiten; kleine jüdische Gemeinde; es gibt 18 christliche Kirchen

Nationaltag: 16. Dezember (Jahrestag der Thronbesteigung 2002)

Unabhängigkeit: 15. August 1971

Aufnahme Diplomatischer Beziehungen:

  • 17.05.1972 (Bundesrepublik Deutschland)

Staatsform/ Regierungsform: seit 2002 Monarchie auf Verfassungsbasis

Staatsoberhaupt König Hamad bin Isa Al Khalifa (Staatsoberhaupt seit 1999, König seit 2002)

Vertreter: Kronprinz Salman bin Hamad Al Khalifa (seit 1999, seit 2013 zugleich erster Vize-Premierminister)

Regierungschef: Premierminister Prinz Khalifa bin Salman Al Khalifa (seit 1971)

Außenminister: Scheich Khalid bin Ahmed Bin Mohammed Al Khalifa (seit 2005)

Parlament: Zwei-Kammer-System mit einem gewählten Abgeordnetenhaus (Unterhaus, 40 Abgeordnete) und einer vom König eingesetzten Beratenden Versammlung (Oberhaus, 40 Mitglieder); beide Kammern bilden die Nationalversammlung. Die letzten Wahlen zum Abgeordnetenhaus fanden am 24. November und 1. Dezember 2018 statt. Zur Vorsitzenden des Abgeordnetenhauses wurde die Abgeordnete Fawzia Zainal gewählt.

Parteien: Es gibt keine Parteien, jedoch „politische Vereinigungen“.

Opposition: Im Jahr 2016 wurde die größte Oppositionsvereinigung, die schiitisch geprägte Al-Wefaq, durch Beschluss des Hohen Zivilgerichts aufgelöst und das Parteivermögen konfisziert. Die wichtigste säkulare demokratische Bewegung Al-Waad wurde Ende Mai 2017 auf Antrag des bahrainischen Justizministeriums aufgelöst, mit der Begründung, Al-Waad hätte Terrorismus verherrlicht. Im Juni 2018 wurde ehemaligen Mitgliedern der aufgelösten politischen Vereinigungen durch Änderung des Wahlrechts das passive Wahlrecht entzogen. Die Exil- Organisation von Al-Wefaq rief daraufhin zum Boykott der Parlamentswahlen 2018 auf.

Gewerkschaft(en): Es gibt mehrere Gewerkschaften, die dem Gewerkschaftsdachverband „General Federation of Trade Unions“ unterstellt sind.

Verwaltungsstruktur: Bahrain ist in 4 Gouvernements (Hauptstadt Manama, Muharraq, nördliches und südliches Gouvernement) mit jeweils einem Gouverneur an der Spitze und ihm unterstellten Bürgermeistern aufgeteilt. In den Gouvernements Muharraq, nördliches und südliches Gouvernement gibt es gewählte Kommunalparlamente mit jeweils 10 Mitgliedern. Die Wahlen finden parallel zu den Wahlen zum Abgeordnetenhaus statt.

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen (Beitrittsjahr): Vereinte Nationen (1971) und Sonderorganisationen, Arabische Liga (1971), Golfkooperationsrat (GKR), Organisation Arabischer Erdölexportierender Länder (OAPEC), Internationaler Währungsfonds (IWF), Welthandelsorganisation (WTO), Internationale Atomenergieorganisation (IAEO, 2007), Gründungsmitglied IRENA (2009)

Wichtigste Medien (Rundfunk, Fernsehen, Zeitungen): Staatliches Fernsehen und Radio (Bahrain Radio und TV) mit Programmen in arabischer und englischer Sprache, 5 arabische Tageszeitungen (Al-Ayam, Akhbar Al-Khaleej, Al-Bilad, Al-Watan), 2 englische Tageszeitungen (Bahrain Daily Tribune, Gulf Daily News); ausländische Satellitenprogramme können frei empfangen werden. Einige systemkritische oder anstößige Internetseiten werden blockiert. Die oppositionsnahe Tageszeitung Al Wasat wurde im Juni 2017 durch das Informationsministerium geschlossen. 

Bruttoinlandsprodukt (BIP): 35,3 Milliarden US-Dollar (2017)

BIP pro Kopf: 24.029 US-Dollar (2017)

Wechselkurs 1 € = 0,43 Bahraini Dinar (Januar 2017)

Hinweis: Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Weitere Informationen

Schlagworte

nach oben