Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Deutsche Botschaft in Sarajevo

Deutsche Botschaft in Sarajevo, © Thomas Imo/photothek.net

Artikel

Dienst am Bürger, weltweit - dafür steht der Auswärtige Dienst mit seiner Zentrale in Berlin sowie seinem Netz von rund 230 Auslandsvertretungen.

Der Auswärtige Dienst hat gegenwärtig rund 11.652 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Verteilung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Laufbahnen des Auswärtigen Dienstes stellt sich wie folgt dar:

  • 1.703 Höherer Dienst
  • 1.995 Gehobener Dienst
  • 1.388 Mittlerer Dienst
  • 389 Einfacher Dienst
  • 822 Vorzimmer-, Schreib- und Telefondienst

Von diesen Personen sind

  • 2.919 in der Zentrale und
  • 3.111 an den Auslandsvertretungen

tätig.


Hinzu kommen an den Auslandsvertretungen

  • ca. 5.622 Beschäftigte deutscher oder fremder Staatsangehörigkeit, die vor Ort eingestellt werden (lokal Beschäftigte) und
  • sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die von anderen Ressorts der Bundesregierung, den Bundesländern, Unternehmen der freien Wirtschaft und anderen Institutionen vorübergehend in den Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts abgeordnet sind.

Besondere Anforderungen durch weltweiten Einsatz

Die Anforderungen, mit denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Auswärtigen Dienstes konfrontiert werden, sind hoch, denn Außenpolitik umfasst nichts weniger als die Gesamtheit staatlicher Zuständigkeiten im Außenverhältnis. Was im staatlichen Binnenraum auf mehrere Ebenen verteilt (Bund, Länder, Kommunen) und in zahllose Behördenstränge gegliedert wahrgenommen wird, ist im Verhältnis zu fremden Staaten, Internationalen Organisationen und im Ausland Aufgabe des Auswärtigen Dienstes. Seine Angehörigen müssen daher von Verwendung zu Verwendung inhaltlich völlig unterschiedliche Aufgaben wahrnehmen.

Der Einsatzort des Auswärtigen Dienstes ist die ganze Welt. Das Stammpersonal unterliegt der sogenannten Rotation. Das bedeutet, dass Angehörige aller Laufbahnen in einem Turnus von drei bis fünf Jahren ihre Arbeitsplätze wechseln und von der Zentrale ins Ausland, im Ausland sowie vom Ausland in die Zentrale versetzt werden. So ist es keine Seltenheit, dass die Beschäftigten während eines Berufslebens mehr als ein Dutzend Mal umziehen.

Weitere Informationen

Förderkreis Eine Welt im Auswärtigen Amt e.V.

Der Förderkreis unterstützt vor allem in sich abgeschlossene kleine und Kleinstprojekte in Entwicklungsländern mit Beträgen bis zur Obergrenze von 3.000 Euro. Förderkreis Eine Welt im Auswärtigen Amt e.V.

Willkommen in Berlin, Berliner Diplomatenclub mit Sitz beim Auswärtigen Amt

Willkommen in Berlin e.V. ist ein Forum, in dem seit 1999 Ehepartner von Diplomaten und Diplomatinnen aus aller Welt zusammentreffen. Mehr

"From East to West" - neue CD von jAAzz

jAAzz – Als Freizeitinitiative von Mitarbeitern des AA gegründet, verstärkt durch Musiker anderer Ressorts und externe Profimusiker stellen die jazzbegeisterten Diplomaten aus dem deutschen Außenministerium ihre musikalische Leidenschaft in den Dienst der Öffentlichkeitsarbeit des Auswärtigen Amts. Mehr

Sozialwerk

Das im Jahr 1961 gegründete Sozialwerk des Auswärtigen Amts e.V. ist mit rd. 3.200 Mitgliedern die größte Selbsthilfeeinrichtung der Beschäftigten des Auswärtigen Amts.
Mehr