Hauptinhalt

Das Auswärtige Amt

Themen

Reden Sie mit - Außenpolitik Weiter Denken

Reden Sie mit - über die Rolle Deutsch­lands in der heutigen Welt, über Bedeutung, Ziele und Instru­mente unserer Außenpolitik, über das Maß unserer Verantwortung und die Grenzen unserer Leistungs­fähigkeit. Auf unserer neuen Webseite Außenpolitik Weiter Denken. Mehr

EU-Außenminister: Koordiniertes Vorgehen gegen Ebola

Bei den Beratungen in Luxemburg stand das Vorgehen gegen die Ebola-Epidemie im Fokus. Außenminister Steinmeier hatte sich bereits im Vorfeld für ein koordiniertes Vorgehen der EU stark gemacht. Mehr

Pressemitteilung

Tag der Vereinten Nationen - Deutschland zeigt Flagge

23.10.2014

Die Flagge der Vereinten Nationen

Die Flagge der Vereinten Nationen
© AA

Bild vergrößern
Die Flagge der Vereinten Nationen

24.10.2014: Die Flagge der Vereinten Nationen vor dem Auswärtigen Amt

Die Flagge der Vereinten Nationen

Heute (24.10.2014) hisst das Auswärtige Amt erstmals aus Anlass des "Tages der Vereinten Nationen" vor seinem Dienstsitz in Berlin die blaue UN-Flagge. Mit diesem Tag wird weltweit an die Gründung der Vereinten Nationen vor 69 Jahren, am 24.10.1945, erinnert.

Bei der diesjährigen Eröffnung der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York unterstrich Außenminister Steinmeier:


Die Vereinten Nationen sind jede Mühe wert. Nur sie geben der Hoffnung auf Frieden ein Fundament, das weltweit trägt. Dieses Fundament ist das Völkerrecht, dem sich alle verschrieben haben, die der Gemeinschaft der Völker in der VN angehören. Das müssen wir erhalten – das ist der Kern der Friedenshoffnung!

Das Auswärtige Amt würdigt mit dem Hissen der Flagge der Vereinten Nationen die wichtige Rolle der Vereinten Nationen als ein Forum für den Austausch und die internationale Zusammenarbeit. Gleichzeitig macht das Auswärtige Amt damit deutlich, dass Deutschland gerade in Zeiten, in denen die Prinzipien der Vereinten Nationen und internationales Recht in Frage gestellt werden, zu den Vereinten Nationen und ihren Prinzipien steht und diese auch in der Zukunft weiterhin mit aller Kraft unterstützen wird.

Insbesondere in einer Phase schwerer internationaler Krisen braucht die Staatengemeinschaft eine Plattform wie die Vereinten Nationen zur internationalen Vermittlung. Die Vereinten Nationen spielen ebenfalls bei der Bewältigung weltweiter Flüchtlingsbewegungen und bei Bekämpfung von weltweiten Bedrohungen wie z.B. dem Ebola-Virus eine wichtige Rolle.

Der Tag der Vereinten Nationen erinnert an das Inkrafttreten der Charta der Vereinten Nationen und somit die Gründung der Vereinten Nationen am 24.10.1945. Seit 1948 wird dieser Tag weltweit gefeiert, um den Menschen die Ziele und Errungenschaften der Vereinten Nationen näherzubringen.

Die Feierlichkeiten zum Tag der Vereinten Nationen in Deutschland werden auch am VN Standort in Bonn begangen. In diesem Jahr wird der Tag der Vereinten Nationen mit einem Bürgerfest auf dem Bonner Marktplatz gefeiert (am morgigen Samstag, 25.10.2014).

Das heutige Aufziehen der VN-Flagge geht zurück auf eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN).

Deutschland ist seit 41 Jahren aktives Mitglied der Vereinten Nationen. Nach den USA und Japan ist Deutschland der drittgrößte Beitragszahler für das reguläre Budget der Vereinten Nationen. Deutschland beteiligt sich an einer Vielzahl von VN-Gremien und Institutionen.

Steinmeier und Kerry gedenken des Mauerfalls

Außenminister Steinmeier und sein US-amerikanischer Kollege Kerry haben am Mittwoch (22.10.) des Falls der Berliner Mauer vor 25 Jahren gedacht. Mehr

Themen

Sonderbeauftragter der Bundesregierung für den Kampf gegen Ebola

Botschafter Walter Lindner hat sein Amt als Sonderbeauftragter der Bundesregierung für den Kampf gegen die Ebola-Epidemie angetreten. Er wird durch einen neuen Arbeitsstab "Ebola" unterstützt.
Mehr

Gespräche in Jordanien im Zeichen des Syrien-Konflikts

Der Besuch der Leiterin der Abteilung Vereinte Nationen und Globale Fragen, Patricia Flor, in Jordanien stand im Zeichen der Syrienkrise. Er war geprägt von Begegnungen mit syrischen Flüchtlingen sowie Beratungen mit Hilfsorganisationen in Jordanien. Mehr

Außenminister Steinmeier während es Twitter-Interviews

Erstes Twitter-Interview mit dem Außenminister

Premiere: am 16. Oktober beantwortete Frank-Walter Steinmeier Fragen der Twitter-User.

Humanitäre Hilfe: deutsches Engagement wächst

Deutschland reagiert mit humanitärer Hilfe in wachsendem Umfang auf durch Konflikte und Natur­kata­strophen verursachtes menschliches Leid. Das verdeutlicht der Bericht der Bundesregierung über die deutsche humanitäre Hilfe im Ausland 2010 bis 2013. Mehr

Themen

Einsatz für Menschenrechte in Mexiko

Staatsministerin Böhmer reist vom 19.-24.10 nach Mexiko. Hier führt sie politische Gespräche mit der mexikanischen Regierung und kommt mit Vertreterinnen und Vertretern aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Kultur zusammen. Mehr

Bundesregierung beschließt Beteiligung an EU Capacity Building Mission in Mali

Deutschland will sich mit bis zu 10 Polizeibeamtinnen und –beamten an der zivilen Mission der Europäischen Union zur Unterstützung des inneren Sicherheitssektors in Mail (EUCAP Sahel Mali) beteiligen.
Mehr

Mediathek

Steinmeier und Kerry besuchen Mauer-Gedenkstätte

Mediathek: Fotos, Videos, Audios

Twitter

Weitere Webangebote

Die Deutschland-Zentren und ihre Informationsangebote

Die Deutschland-Zentren in Brasilia, Kairo, Mexiko, Moskau, New Delhi, Paris, Peking, Pretoria und Washington werben mit ihren Web- und Social Media-Auftritten, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Interesse an Deutschland, seiner Kultur, Lebensart, Politik und Wirtschaft. Mehr

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere