Hauptinhalt

Côte d'Ivoire

Côte d'Ivoire

Stand: März 2015

Ländername: Côte d'Ivoire

Klima: an der Küste feuchtes, tropisches Klima; nach Norden hin trockener

Lage: West-Afrika, zwischen dem 4. und 10. Breitengrad am Golf von Guinea gelegen mit Grenzen zu Liberia und Guinea im Westen, Mali und Burkina Faso im Norden und Ghana im Osten

Fläche des Landes: 322.461 Quadratkilometer

Hauptstadt: Yamoussoukro, 800.000 Einwohner(Regierungssitz, wirtschaftliche Hauptstadt und mit Abstand größte Stadt von Côte d’Ivoire ist Abidjan mit ca. 4,3 Millionen Einwohnern)

Bevölkerung: circa 20 Millionen Einwohner, die sich auf ca. 60 Volksgruppen aufteilen. Von diesen stellen die Akan (ca. 40 Prozent) und die Baulé (ca. 20 Prozent) die größten Gruppen. Ungefähr ein Viertel der Bevölkerung sind Einwanderer, vor allem aus den nördlichen Nachbarstaaten. Die jährliche Bevölkerungswachstumsrate beträgt ca. 2,6 Prozent; Einwohnerdichte: 61 Einwohner pro Quadratkilometer

Landessprachen: Amtssprache Französisch, daneben über 60 einheimische afrikanische Sprachen

Religionen: circa 40 Prozent Muslime; circa 30 Prozent Christen, übrige Animisten

Nationalfeiertag: 7. August (Unabhängigkeitstag)

Unabhängigkeit: 7. August 1960

Regierungsform: Präsidiale Republik

Staatsoberhaupt: Alassane OUATTARA (im zweiten Wahlgang am 28.11.2010 zum Präsidenten gewählt), Amtsantritt: 21.05.2011

Premierminister: Daniel Kablan DUNCAN, gleichzeitig Vertreter des Staatsoberhauptes, Amtsantritt: 21.11.2012

Außenminister: Koffi Charles DIBY, Amtsantritt 22.11.2012

Parlament: Nationalversammlung mit 255 Sitzen. Präsident: Guillaume Soro, letzte Wahlen: 11.12.2011.

Regierungsparteien: Rassemblement des Républicains (RDR), liberale Partei des Präsidenten Ouattara; Partie Démocratique de Côte d’Ivoire (PDCI, ehemalige Einheitspartei des Staatsgründers Houphouet-Boigny)

Opposition: Front Populaire Ivoirien (FPI), des ehemaligen Staatspräsidenten Laurent Gbagbo, der heute in Den Haag auf seinen Prozess vor dem Internationalen Strafgerichtshof wartet. Die FPI hat die letzten Parlamentswahlen boykottiert und ist deshalb nicht im Abgeordnetenhaus vertreten.

Gewerkschaften: Es gibt zahlreiche Einzelgewerkschaften und Dachverbände

Organisationen der Wirtschaft: Es gibt zahlreiche Wirtschaftsverbände. Die Verbände der Landwirtschaft, z.B. das 'Cacao Board', haben eine hervorgehobene Stellung.

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Afrikanische Union (AU), Afrikanische Entwicklungsbank (ADB) / Afrikanischer Entwicklungsfonds, Westafrikanische Währungsunion (UEMOA), Wirtschaftsgemeinschaft westafrikanischer Staaten (CEDAO/ECOWAS), Mano River Union (MRU) Organisation Interafricaine du Café (OIAC), Conseil de l'Entente, Entwicklungsprogramm der VN (UNDP/PNUD), Weltgesundheitsorganisation (WHO), VN-Kinderhilfswerk (UNICEF), Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (IBRD), IWF, Internationale Finanz Corporation (Weltbank; IFC), Internationale Arbeitsorganisation (ILO), Hoher Flüchtlingskommissar der VN (UNHCR), Union des Parlements Africains (UPA), Accord de Non-Agression et d'Assistance en Matière de Défense entre les Etats de la C.E.A.O. et le Togo (ANAD), Regional African Satellite Communication (RASCOM), Interpol, Afrika Re (Société Africaine de Réassurance), Alliance Coopérative Internationale (ACI), Association pour le Développement de la Riziculture en Afrique de l'Ouest (ADRAO), Association Africaine pour le Développement du Palmier à Huile (ADPH), Centre Africain de Management et de Perfectionnement des Cadres (CAMPC), Internationale Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA)

Wichtigste Medien: Neben dem Staatsrundfunk Radio Télévision Ivoirien (RTI) sind die vielen privaten Radiosender vor allem auf dem Land von großer Bedeutung. In Abidjan gibt es zahlreiche Tageszeitungen mit geringer Auflage. Der französische Auslandsradiodienst RFI wird in den großen Städten über UKW ausgestrahlt und hat großen Einfluss.

BIP nominell: 34 Milliarden US-Dollar (2014)

BIP nominell pro Kopf: 1.370 US-Dollar (2014)

Hinweis

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere