Hauptinhalt

Kongo, Republik

Kongo (Republik Kongo)

Stand: März 2016

Ländername: Republik Kongo, République du Congo

Klima: feucht-heiß (25-42 °C), Trockenzeit in Brazzaville: Juni bis September

Lage: Zentralafrika; zwischen der Demokratischen Republik Kongo, der Zentralafrikanischen Republik, Kamerun, Gabun und der angolanischen Exklave Cabinda im westlichen Teil des Kongo-Beckens gelegen. Das Land verfügt über 170 Kilometer Atlantikküste mit dem wirtschaftlich bedeutenden Tiefseehafen Pointe Noire.

Landesfläche: 342.000 Quadratkilometer, davon 57,2 Prozent Regenwald. Daneben Hochsteppen, mäßig hohe Gebirgsregionen und die sandige Kongo-Ebene.

Hauptstadt: Brazzaville (1,75 Millionen Einwohner)

Bevölkerung: 4,4 Millionen Einwohner (Volkszählung 2007); 98 Prozent Bantus (Bakongo, Téké, Mbochi, Kouyou), Rest: autochtone Pygmäen, Europäer

Landessprache: Amtssprache Französisch, Nationalsprachen: Lingala, Kikongo und viele Regionaldialekte

Religionen: Katholiken (40 Prozent), Protestanten (10 Prozent), Sekten, Muslime (10 Prozent); etwa 40 Prozent Anhänger von Naturreligionen

Nationalfeiertag: 15. August

Unabhängigkeit: seit 15.08.1960 (von Frankreich)

Staats-/Regierungsform: Präsidiale Republik, Einheitsstaat, neue, am 25.10.2015 durch Volksbefragung angenommene Verfassung, Zwei-Kammer-Parlament (Nationalversammlung und Senat)

Staatsoberhaupt: Denis Sassou Nguesso, Präsident von 1972 bis 1997 und erneut ab 2002; nächste Präsidentschaftswahlen 2016

Regierungschef: erst mit der neuen Verfassung vorgesehen; fünf Staatsminister (Pole) sollen die Tätigkeit des Kabinetts koordinieren, dem der Staatspräsident vorsteht.

Außenminister: Jean-Claude Gakosso, Minister für Auswärtige Angelegenheiten und Kooperation

Parlament: Zwei-Kammer-System; Nationalversammlung: bestehend aus 137 Abgeordneten, auf fünf Jahre gewählt. Senat: 66 Senatoren, auf sechs Jahre gewählt; nächste Parlamentswahlen im Jahr 2017.

Regierungsparteien: PCT (Parti Congolais du Travail), MCDDI (Mouvement congolais pour la démocratie et le développement intégral), MAR (Mouvement action et renouveau), MSD (Mouvement pour la solidarité et le développement).

Oppositionsparteien: UDR-MWINDA (Union pour la démocratie et la République-Mwinda; unter Führung des ehemaligen Parlamentspräsidenten Milongo), UPADS (Union Panafrique pour la Démocratie Sociale, Partei des ehemaligen Präsidenten Pascal Lissouba)

Verwaltungsstruktur: zentralistisch, elf Verwaltungsbezirke, davon zehn durch Präfekte und eine (Brazzaville) durch Bürgermeister verwaltet.

Bruttoinlandsprodukt: 2014: 13,5 Milliarden US-Dollar (Schätzung IWF)

Pro-Kopf-Einkommen: 2014: circa 3.158 US-Dollar

Währung: CFA-Franc BEAC (F CFA, Franc de la Coopération Financière en Afrique Centrale); 1 Euro entspricht 656 F CFA (fester, an den Euro gekoppelter Wechselkurs)

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere