Hauptinhalt

Mosambik

Mosambik

Stand: Oktober 2013

Ländername: Republik Mosambik, República de Moçambique

Klima: subtropisch bis tropisch

Lage: Südostafrika

Größe: 799.380 qkm

Hauptstadt: Maputo, rund 1,9 Millionen Einwohner (2010; Quelle: Weltbank)

Bevölkerung: rund 24 Millionen Einwohner (2012; Quelle: Weltbank), Wachstumsrate etwa 2,4 Prozent (2012; Quelle: Weltbank)

Landessprachen: Portugiesisch als Amts- und Verkehrssprache, daneben rund 40 afrikanische Sprachen (unter anderem Makua, Changana, Sena, Chilomwe, Kisuaheli)

Religionen, Kirchen: rund 45 Prozent Naturreligionen, 37 Prozent Christen, 18 Prozent Muslime

Nationaltag: 25. Juni (Tag der Unabhängigkeit)

Unabhängigkeit: 25. Juni 1975

Staats- und Regierungsform: Republik, Präsidialdemokratie

Staatsoberhaupt: Staatspräsident Armando Emílio Guebuza, FRELIMO, seit 02.02.2005 im Amt; im Oktober 2009 wiedergewählt

Vertreter des Staatsoberhaupts: Präsident entscheidet von Fall zu Fall; bei Tod, Rücktritt oder Verhinderung von mehr als 45 Tagen Vertretung durch den Parlamentspräsidenten.

Regierungschef: Premierminister Alberto Clementino António Vaquina, FRELIMO, seit Oktober 2012

Außen- und Kooperationsminister: Oldemiro Júlio Marques Balói, FRELIMO, seit März 2008

Parlament: Assembleia da República, Einkammerparlament mit 250 Abgeordneten, erstmals im Oktober 1994 und erneut im Dezember 1999, 2004 und 2009 in allgemeiner, gleicher und geheimer Wahl gewählt; Präsidentin: Verónica Nataniel Macamo Dlovo, FRELIMO.

Regierungspartei: FRELIMO, Frente da Libertação de Moçambique (Mosambikanische Befreiungsfront), Regierungspartei seit der Unabhängigkeit des Landes, 191 Sitze.

Opposition: RENAMO (Resistência Nacional de Moçambique, Nationaler Widerstand Mosambiks): 51 Sitze, MDM (Movimento Democrático de Moçambique, Demokratische Bewegung Mosambiks): 8 Sitze

Gewerkschaften: Die ehemalige Einheitsgewerkschaft OTM-CS (Organização dos Trabalhadores Moçambicanos – Central Sindical, Organisation der Arbeiter Mosambiks) vereinigt 17 Einzelgewerkschaften. Darüber hinaus existieren ca. fünf weitere, nicht im OTM organisierte Gewerkschaften, u. a. der Lehrer und Journalisten.

Verwaltungsstruktur: 10 Provinzen + Stadt Maputo mit Provinzstatus, zentralistischer Verwaltungsaufbau.

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: unter anderem AU, Blockfreien-Bewegung (seit 1975), Commonwealth, CPLP, Interpol, OIC, SADC, Vereinte Nationen (seit 1975) und Sonderorganisationen (FAO, ILO, IWF, UNDP, UNESCO, UNIDO, UNCTAD, UNICEF, UPU, WMO, WHO, WFP, Weltbank). Seit September 2006 Beobachter der Francophonie.

Wichtigste Medien:
Rundfunk: Rádio Moçambique (staatliches Radio) sendet in portugiesischer und verschiedenen lokalen Sprachen, Rádio Encontro, Rádio Miramar, Rádio TGV, Savana FM, Rádio Capital
Fernsehen: staatliches Fernsehen (TVM, 2 Kanäle) und mehrere Privatsender (u. a. TIM, STV)
Tageszeitungen: u. a. Notícias, O País, Canal de Moçambique, Diário de Moçambique (Beira) sowie die Fax/Email-Zeitungen Mediafax und Canalmoz
Wochenzeitungen: u. a. Savana, Zambeze, @Verdade

Bruttoinlandsprodukt (BIP):  rund 13,8 Milliarden US-Dollar (2012; Quelle: Weltbank)

Pro-Kopf-BIP/Jahr:  rund 580 US-Dollar (2012; Quelle: Weltbank)

Währung: (Neuer) Metical / Metical (novo), Plural: Meticais. 1 MZN = 100 Centavos. 1 Euro = rund 39 Meticais (Stand: Oktober 2013)

Hinweis

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. 

Entwicklungs­zusammenarbeit

Mosambik ist Partnerland der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Mehr hierzu erfahren Sie beim Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: