Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Steinmeier zum Terroranschlag in Istanbul

12.01.2016

Außenminister Steinmeier sagte anlässlich des Terroranschlags in Istanbul heute (12.01.):


Wir verurteilen diesen barbarischen, feigen Akt des Terrors auf das Schärfste. Er zielte mitten in das Herz der türkischen Metropole Istanbul, die wir alle für ihre Weltoffenheit schätzen. Wir stehen in diesen Stunden fest an der Seite der Türkei.

Wir trauern um die Opfer dieses mörderischen Anschlags; unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und allen, die jetzt noch in Ungewissheit sind.

Wir müssen inzwischen leider davon ausgehen, dass auch Deutsche bei diesem Terroranschlag verletzt wurden. Wir können auch nicht ausschließen, dass Deutsche unter den Todesopfern sind.

Der Krisenstab der Bundesregierung im Auswärtigen Amt ist sofort zusammengetreten. Er arbeitet gemeinsam mit dem Generalkonsulat Istanbul und der Deutschen Botschaft Ankara mit Hochdruck daran, belastbare Erkenntnisse über den Anschlag und das Schicksal der Betroffenen zu erlangen. Wir stehen hierzu im engsten Kontakt mit den türkischen Behörden.

Ich bitte alle Deutschen in der Türkei und insbesondere in Istanbul die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts genau zu verfolgen. Sie sind auf der Webseite des Auswärtigen Amts abrufbar und werden fortlaufend an die Lage angepasst.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere