Hauptinhalt

Kirgisistan

Kirgisistan

Stand: März 2017

Ländername: Kirgisische Republik (Kirgisistan) - Kyrgys Respublikasy (kirgisisch)

Klima: Trocken und kontinental; heiße Sommer und kalte Winter; erhebliche tägliche Temperaturschwankungen

Lage: Kirgisistan grenzt im Norden an Kasachstan, im Westen an Usbekistan, im Süden an Tadschikistan und im Osten an China

Landesfläche: 198.500km2

Hauptstadt: Bischkek (ehemals Frunse), 680m über Normalnull, rund 844.000 Einwohner (Zensus 2009), vermutlich über 1 Million Einwohner. Weitere Städte: Osch (226.700), Naryn (47.100), Dschalal-Abad (45.400), Talas (35.900)

Bevölkerung: rund 6,01 Millionen Einwohner (davon ca. 600.000 als Gastarbeiter in Russland); circa 8.000 Deutschstämmige; Nationalitäten: insgesamt rund 80, davon Kirgisen 70%, Usbeken 15%, Russen 6,7% (Zensus 2009). Bevölkerungswachstum: 2,06% (2015 laut Weltbank)

Landessprachen: Staatssprache: Kirgisisch; seit Mai 2000 ist Russisch als 'offizielle Sprache' in der Verfassung verankert

Religion: 80% sunnitische Moslems, 8% russisch-orthodoxe Christen, kleine Minderheiten anderer Glaubensbekenntnisse

Nationalfeiertag: 31. August (Unabhängigkeitstag 1991)

Regierungsform: Parlamentarisch-präsidentielle Demokratie

Staatsoberhaupt und Präsident: Almazbek Atambaev

Premierminister: Sooronbay Jeenbekov

Außenminister: Erlan Abdyldaev

Parlament: Das Parlament wird im 5-jährigen Rhythmus gewählt. Das am 4. Oktober 2015 auf der Grundlage der mit Referendum vom 27.06.2010 angenommenen Verfassung gewählte zweite Parlament setzt sich wie folgt zusammen: Sozialdemokratische Partei (SDPK) (38 Mandate), Respublika-Ata Jurt (28 Mandate), 3. Kyrgyzstan (18 Mandate), Önügüü-Progress (13 Mandate), Bir Bol (12 Mandate), Ata Meken (11 Mandate).

Verwaltungsstruktur des Landes: Die Republik ist in 8 Verwaltungsbereiche gegliedert, davon 7 Regionen: Tschui, Issyk-Kul, Talas, Naryn, Osch, Dschalalabat, Batken und die Hauptstadtregion Bischkek. Die Regionen untergliedern sich wiederum in 39 Landkreise, Bischkek in 4. Die Landkreise umfassen insgesamt 429 Lokalverwaltungen bzw. Gemeinden (ayil ökmötü)

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Vereinte Nationen und Unterorganisationen wie UNESCO, UNICEF, UNIDO, UNDP; Internationaler Währungsfonds (IWF); Welthandelsorganisation (WTO); Weltbank; Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE); Asiatische Entwicklungsbank (ADB); Islamische Entwicklungsbank (IDB); Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE); Eurasische Wirtschaftsunion; Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS); Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS); Organisation der Islamischen Konferenz (OIC); Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ); Türkischer Rat

Wichtigste Medien:
Tageszeitungen: Wetschernij Bischkek, Slowo Kyrgystana, Komsomolskaja Prawda v Kyrgyzstane, Erkin Too, Kyrgyz Tuusu,
Wochenzeitungen: Moya Stolitza Novosti, Delo No.,
Hörfunk und Fernsehen: Öffentliche Radio- und Fernsehgesellschaft (KTR, Kyrgyz Radio)
Privat-TV-Sender: Pyramida, NBT/NTS 5. Kanal
Radio: Azattyk, BBC, Almaz, Kyrgyzstan obondoru

Bruttoinlandsprodukt: 6,57 Mrd. USD  (2015)

Bruttoinlandsprodukt pro Kopf: 1103 USD (2015)

Wechselkurs: 1 Euro = 73,33 Som (24. Februar 2017)

Entwicklungs­zusammenarbeit

Kirgisistan ist ein Kooperationsland der deutschen Entwicklungs­zusammenarbeit.
Mehr dazu:

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere