Hauptinhalt

Sambia

Sambia

Stand: März 2014

Ländername: Sambia (Republic of Zambia)

Klima: tropisch (Regenzeit von November bis April, von Mai bis August kühle und im September/Oktober heiße Trockenzeit)

Lage: auf zentralafrikanischem Plateau zwischen 8. und 18. Grad südlicher Breite und 12. und 34. Grad östlicher Länge; Hauptstadt Lusaka circa 1.300 Meter hoch gelegen

Größe des Landes: 752.614 Quadratkilometer

Hauptstadt: Lusaka (rund 2 Millionen Einwohner)

Bevölkerung: circa 13,1 Millionen Einwohner (Wachstumsrate 2,9 Prozent); rund 70 Bantu-Stämme, daneben kleine asiatische (30.000) und europäische (40.000) Minderheiten

Landessprache: Amtssprache: Englisch; daneben 7 offiziell anerkannte Stammessprachen: Bemba (31 Prozent), Nyanja (16 Prozent), Lozi (9 Prozent), Tonga, Lunda, Kaonde, Luvale sowie 72 Dialekte

Religionen: Naturreligionen, Christen (rund 75 Prozent; davon 60 Prozent katholisch, 20 Prozent Protestanten, 20 Prozent Freikirchen), Muslime und Hindus

Nationaltag: 24. Oktober (Independence Day)

Unabhängigkeit: 24.10.1964

Regierungsform: Republik

Parlament: Zwei-Kammer-Parlament: National Assembly (150 gewählte und 8 vom Präsidenten ernannte Mitglieder); House of Chiefs, im November 2003 (wieder-)eröffnet

Parlamentspräsident: Dr. Patrick Matibini (The Honourable Mr. Speaker)

Staatsoberhaupt und Regierungschef: Michael Chilufya Sata, President of the Republic of Zambia; Amtsantritt: 23. September 2011, gewählt am 20. September 2011

Vizepräsident: Dr. Guy Scott, Vice-President, Amtsantritt: 14. Oktober 2011

Außenminister: Harry Kalaba, Minister of Foreign Affairs, Amtsantritt März 2014

Regierungspartei: Patriotic Front (PF)

Wichtigste Oppositionsparteien: Movement for Multi-Party Democracy (MMD), United Party for National Development (UPND), Forum for Democracy and Development (FDD), United National Independence Party (UNIP), Alliance for Development and Democracy (ADD)

Gewerkschaften: Zambia Congress of Trade Unions (ZCTU) mit 19 Mitgliedsgewerkschaften

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Vereinte Nationen und Sonderorganisationen ECA (VN-Wirtschaftskommission für Afrika), FAO, ILO, IWF, UNDP, UNESCO, UNICEF, UNIDO, GATT/WTO, WHO, Weltbank, Commonwealth, AU, Konvention von Lomé, SADC (Entwicklungsgemeinschaft des Südlichen Afrika), COMESA (Gemeinsamer Markt für das Südliche und Östliche Afrika), CIPEC (Rat der Kupfer exportierenden Länder)

Wichtigste Medien:

Fernsehen: Zambia National Broadcasting Corporation (ZNBC, staatseigen), MUVI TV (Privatsender)

Rundfunk: Radio 4 (Teil von ZNBC, staatseigen), Radio Phoenix, Radio QFM, Radio 5FM, Radio Yatsani, Radio Christian Voice (alle privat)

Presse: Zambia Daily Mail, Times of Zambia (beide staatseigen), Post (unabhängig), The Nation (unabhängig)

Bruttoinlandsprodukt (BIP): 21,8 Milliarden US-Dollar (Stand: Ende 2012)

BIP/Kopf: 1550 US-Dollar (Stand: Ende 2012)

Wechselkurs: 1 Euro = 7,7  sambische Kwacha (März 2014)

Hinweis

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Entwicklungs­zusammenarbeit

Sambia ist Kooperationsland der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Mehr dazu beim Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere