Hauptinhalt

Pressemitteilung

Staatsminister Link und französischer Europaminister Cazeneuve eröffnen Elysée-Ausstellungen

15.01.2013

Die deutsch-französische Freundschaft im Spiegel der Kunst: Anlässlich des 50. Jubiläums des Elysée-Vertrags eröffnet Michael Georg Link, Staatsminister im Auswärtigen Amt, gemeinsam mit seinem französischen Amtskollegen Bernard Cazeneuve morgen (16.01.) eine mehrteilige Ausstellung im Auswärtigen Amt.

Es werden gezeigt:

Adenauer – de Gaulle: Wegbereiter deutsch-französischer Freundschaft

Die zweisprachige Ausstellung der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Kooperation mit der Fondation Charles de Gaulle stellt multimedial den Werdegang beider Staatsmänner, die Anbahnung des Elysée-Vertrags und die Wirkungen des Freundschaftsvertrags bis heute dar.

Karikaturenausstellung "Paarlauf/ pas de deux"

Nachwuchskarikaturisten werfen einen nonkonformistischen Blick auf künftige Entwicklungen der deutsch-französischen Beziehungen unter anderem in den Bereichen Energiepolitik und gesellschaftlicher Wandel. Die Arbeiten wurden im Rahmen eines Wettbewerbs der Deutschen Botschaft Paris und des Goethe-Instituts erstellt.

Die beiden Ausstellungen "Adenauer – de Gaulle" und "Paarlauf / pas de deux" sind vom 17. Januar bis zum 15. März 2013 wochentags von 10–18 Uhr im Lichthof des Auswärtigen Amts der Öffentlichkeit zugänglich.

Skulpturen von Igor Mitoraj 

Lebensweg und Werk des renommierten polnischen Bildhauers Igor Mitoraj verkörpern Motive und Ziele des Elysée-Vertrags: Gemeinsam einen neuen Weg in eine europäische Zukunft gehen! Mit dieser Ausstellung werden die wachsenden Verbundenheiten beider Länder mit Polen und die kulturelle Dimension des Weimarer Dreiecks sichtbar.

Die Skulpturen sind vom 17. Januar bis zum 31. Juli 2013 im Auswärtigen Amt zu sehen.

Ergänzt werden diese drei Ausstellungen durch eine multimediale Reise des Google Cultural Institute in die Geschichte hinter dem Elysée-Vertrag.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere