Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Gabriel zum Deutsch-Französischen Ministerrat in Paris

13.07.2017

Außenminister Sigmar Gabriel sagte anlässlich des Deutsch-Französischen Ministerrats in Paris heute (13.07.):

Die enge Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich ist keine l’art pour l’art. Was wir in den letzten fünfzig Jahren in Europa und zwischen Frankreich und Deutschland geschaffen haben, ist einzigartig. Jetzt geht es darum, die gemeinsame europäische Außenpolitik zu stärken - verstanden als eine Außenpolitik, die alle Bereiche umfasst - von der Diplomatie, über die Krisenprävention und Entwicklungshilfe bis hin zu militärischer Zusammenarbeit.

Es geht uns heute auch darum, unsere Partnerschaft mit Frankreich zu modernisieren: Hin zu einer Zusammenarbeit, die unsere bilateralen Beziehungen noch tiefer in Europa verankert. Wir müssen gemeinsam mehr in und für Europa tun.

Auch bilateral werden wir ein ganzes Bündel von Initiativen vereinbaren – von Jugendarbeit, über die gemeinsame Arbeit von Kulturinstituten, der besseren Zusammenarbeit unserer Auswärtigen Dienste bis hin zu enger Zusammenarbeit im Sicherheits- und Verteidigungsbereich und einer Stärkung des gemeinsamen europäischen Engagements in Afrika – die zeigen werden, dass wir an allen Ecken und Enden zusammenarbeiten wollen.

Ich freue mich auch, dass wir auf dem deutsch-französischen Ministerrat heute endlich einen gemeinsamen deutsch-französischen Investitionsfonds vereinbaren und so dafür sorgen können, dass Start-ups in unseren Ländern bessere Ausgangsbedingungen vorfinden. Ich habe mich für diese Idee eingesetzt und es ist gut, dass dies jetzt so große Unterstützung findet.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere