Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Wie kann man sich auf den schriftlichen Teil des Auswahlverfahrens vorbereiten?

Artikel

Psychologischer Eignungstest

Der erste Bestandteil des schriftlichen Auswahlverfahrens ist ein sog. psychologischer Eignungstest, der insgesamt ca. 4 Stunden in Anspruch nehmen wird. Der Test wird von der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen e.V. (dgp), einer Personalberatungsgesellschaft, die das Auswärtige Amt schon seit vielen Jahren bei Auswahlverfahren berät, durchgeführt. Er besteht aus Aufgaben aus dem Bereich des logischen Denkens, Konzentrationsaufgaben, Tests zur Merkfähigkeit sowie Aufgaben zu Kenntnissen in der Rechtschreibung und in ausgewählten Wissensgebieten.

Die Fähigkeiten und Kenntnisse, die in einem solchen Test gemessen werden, sind das Ergebnis langjähriger Lern- und Entwicklungsprozesse. Eine Vorbereitung durch gezieltes Lernen ist daher nicht möglich, denn man kann sich nicht in kurzer Zeit ein angemessenes Allgemeinwissen, ein gutes Sprachverständnis oder die Fähigkeit zum Erkennen logischer Zusammenhänge antrainieren.

Untersuchungen haben aber gezeigt, dass sich eine gewisse Vertrautheit mit der Aufgabenstellung in solchen Eignungstests - wenn auch in geringem Maße - positiv auf die Testleistungen auswirken kann.

Zur Einstimmung auf diesen psychologischen Eignungstest empfehlen wir Ihnen daher einen Blick auf die Webseite der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen e.V.. Dort finden Sie neben der Broschüre „Bewerber/innen fragen .....die dgp antwortet“ auch einige Übungsaufgaben zur Vorbereitung:

Informationen der dpg für Bewerberinnen und Bewerber

Schriftliche Sprachtests

Die beiden schriftlichen Sprachtests, die Sie im Rahmen des ersten Prüfungsabschnitts bearbeiten müssen, setzen gute Kenntnisse in Englisch und Französisch (bzw. als Ersatz für Französisch in Arabisch, Bosnisch, Chinesisch, Farsi, Japanisch, Koreanisch, Kroatisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Serbisch, Spanisch oder Türkisch) voraus. Die Anforderungen entsprechen dem Niveau des Unterrichts in der Sekundarstufe II, nicht unbedingt Leistungskurs, aber auf jeden Fall dem Stand nach 4 Jahren Unterricht. Wir erwarten von Ihnen im Auswahlverfahren keine perfekten Fremdsprachenkenntnisse. Erbringen müssen Sie allerdings den Nachweis, dass Sie über eine solide Grundlage in den Fremdsprachen verfügen.

Die Sprachtests bestehen aus grammatikalisch-syntaktischen und lexikalischen Aufgaben. Hinzu kommen Textverständnis- und Übersetzungsaufgaben. Pro Test stehen Ihnen 45 Minuten Bearbeitungszeit zur Verfügung. Zur Vorbereitung empfiehlt sich eine Vertiefung der Kenntnisse in Grammatik und Wortschatz der jeweiligen Prüfungssprachen, z.B. anhand der Lektüre fremdsprachiger Zeitungen.

In der rechten Spalte finden Sie die schriftlichen Tests aus vergangenen Auswahlverfahren für den gehobenen Auswärtigen Dienst. Die Tests vermitteln Ihnen eine Vorstellung davon, welcher Kenntnisstand von Ihnen in der jeweiligen Sprache in etwa erwartet wird. Die Höchstpunktzahl in den Sprachtests liegt bei 100 Punkten. Sie sollten in jeder Ihrer beiden Prüfungssprachen ein Ergebnis von ca. 50 Punkten erzielen.

Weitere Informationen

Zur Vorbereitung: Sprachtests aus Auswahlverfahren vergangener Jahre. Mehr

Der psychologische Eignungstest wird von der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen e.V. (DGP) durchgeführt. Mehr Informationen zur Vorbereitung finden Sie auf der Webseite der DGP:

Haben Sie wirklich alle Beiträge gelesen? Noch Fragen zur Bewerbung zum gehobenen Dienst? Bitte wenden Sie sich an
Sonja Uebe
Tel.: +49(0)30-5000-1121

Kontaktformular

nach oben