Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Fünf Tage – drei Länder: Unsere zweite Lehrbesichtigungsfahrt

29.09.2017 - Artikel

Unsere zweite Lehrbesichtigungsfahrt führte uns nach Bonn, Den Haag und Brüssel und gab uns spannende Einblicke in die Arbeit multilateraler Organisationen.

Das Projekt Europa erfolgreich weiter zu gestalten, das ist auch eine Herausforderung für uns als zukünftige Diplomaten. Daher stand unsere zweite Lehrbesichtigungsfahrt ganz im Zeichen europäischer und internationaler Zusammenarbeit. Drei Länder haben wir in nur fünf Tagen bereist – mit prall gefüllten Koffern und viel Neugier im Gepäck.

Morgens im „Beamtenshuttle“

Abflug 8.10 Uhr: Die Maschine von Berlin nach Bonn am Montagmorgen ist ausgebucht. Es pendeln immer noch viele Beamte in die ehemalige Bundeshauptstadt. Auch einige Referate des Auswärtigen Amtes sind hier angesiedelt, so auch das Verbindungsbüro zum Campus Bonn der Vereinten Nationen. Seit 1996 nennt sich Bonn offiziell UNO-Stadt. Rund 20 Organisationen der Vereinten Nationen mit rund 1.000 Mitarbeitern haben hier ihren Sitz. Die ersten Büros gab es hier übrigens schon 1951.

Den Haag – Internationale Gerichtbarkeit hautnah erleben

Empfang beim deutschen Botschafter in Den Haag
Empfang beim deutschen Botschafter in Den Haag© AA

Zweite Station: Den Haag. Im niederländischen Außenministerium diskutieren wir mit niederländischen Kollegen und einem belgischen Austauschdiplomaten in „Speed Meets“ jeweils 20 Minuten über aktuelle außenpolitische Fragestellungen. Dabei zeigt sich, dass die Kollegen nicht nur sympathisch und freundlich sind, sondern der diplomatische Dienst des Königreichs seinem Ruf als moderner und offener Dienst durchaus gerecht wird. So zieht das Ministerium bald aus dem als „Affenfelsen“ bekannten Amtssitz in ein neues Gebäude um – ganz modern mit Großraumbüros, in denen es keine festen Arbeitsplätze gibt. Ein Vorbild auch für das Auswärtige Amt?

Den Haag ist aber nicht nur die niederländische Hauptstadt, sondern unter anderem auch Sitz des Internationalen Strafgerichtshofs und des Internationalem Jugoslawientribunals, die wir beide besuchen. Insbesondere der deutsche Richter Christoph Flügge gibt uns tiefe Einblicke in die Arbeit von internationalen Tribunalen. Aktuell befasst sich seine Strafkammer mit dem Prozess gegen den serbischen Ex-General Ratko Mladić.

Übrigens treffen wir in Den Haag direkt zwei deutsche Botschafter. Denn die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OVCW), die 2013 den Friedensnobelpreis erhalten hat, sitzt ebenfalls in Den Haag. Sie hat nicht zuletzt auch wegen ihrer Arbeit in Syrien an internationaler Bedeutung gewonnen.

Wiedersehen in Brüssel

Bei einer Reise zum Thema Multilaterale Organisationen darf ein Besuch in Brüssel bei den Institutionen der Europäischen Union natürlich nicht fehlen. Das war für uns auch die Gelegenheit zu einem Wiedersehen mit den französischen Neudiplomaten. Nicht nur beim gemeinsamen „Moules Frites“-Essen haben wir die kurz zuvor in Paris geknüpften Beziehungen vertiefen können. „Speed Meets“ mit deutsch-französischen Tandems in den Ständigen Vertretungen beider Länder bei der EU boten eine weitere Möglichkeit zum Austausch mit unseren „homologues“.

Die 72. Crew beim NATO-Hauptquartier in Brüssel
Die 72. Crew beim NATO-Hauptquartier in Brüssel© AA

Krönender Abschluss unserer Lehrbesichtigungsfahrt war der Besuch des NATO Hauptquartiers – leider noch nicht des neuen lichtdurchfluteten Gebäudes, zu dessen Einweihung im Mai auch US-Präsident Donald Trump angereist war. Spannend waren insbesondere das Gespräch mit der NATO-Vizegeneralsekretärin Rose Gottemoeller, sowie der Austausch mit unseren Kollegen vor Ort, die an interessanten und relevanten Verhandlungen mitarbeiten.

Die Fahrt nach Bonn, Den Haag und Brüssel hat uns noch einmal vor Augen geführt, wie essentiell europäische und internationale Zusammenarbeit sind. Daher hat uns der Vorschlag unserer französischen „homologues“ gefreut, unseren jeweiligen Jahrgängen den gemeinsamen Beinamen „hymne à la joie – Ode an die Freude“ zu geben.

Verwandte Inhalte

nach oben