Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Was bedeutet die Reisewarnung konkret für meine Urlaubsreise?

15.06.2020 - FAQ

FAQ

Auch wenn die Reisewarnung für einige europäische Länder aufgehoben wurde, sollten sich Reisende vor Reiseantritt gut informieren und besondere Vorsicht walten lassen. Denn es kann auch weiterhin zu Beschränkungen kommen. Aufgrund von Einreisebeschränkungen, dem Infektionsgeschehen oder Quarantänemaßnahmen wird weiterhin vor Reisen in einige europäische Länder gewarnt oder von Reisen abgeraten. Reisende sollten daher unbedingt die Reise- und Sicherheitshinweise beachten. Diese sollen Reisenden helfen zu entscheiden, ob sie eine Reise antreten. Die Reise- und Sicherheitshinweise für die entsprechenden Länder werden laufend aktualisiert.

Abhängig von den Regelungen des jeweiligen Bundeslandes kann außerdem eine Quarantäne bei Rückkehr erforderlich sein. Reisende sollten sich  daher vorab bei den Behörden ihres Bundeslandes informieren. Eine Liste der zuständigen Landesbehörden finden Betroffene hier.

Das Auswärtige Amt warnt vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in einen Großteil der Länder, da weiterhin mit drastischen Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr, und der weltweiten Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen und der Einschränkung des öffentlichen Lebens in vielen Ländern zu rechnen ist.

Bei Reisewarnungen handelt es sich um einen dringenden Appell des Auswärtigen Amts, nicht um ein Reiseverbot. Reisende entscheiden in jedem Fall in eigener Verantwortung, ob sie eine Reise antreten. Das Bestehen einer Reisewarnung kann jedoch mittelbar rechtliche Auswirkungen haben, beispielsweise für die Gültigkeit einer Reisekrankenversicherung. Hierzu sollten sich Reisende mit ihrem Versicherungsdienstleister in Verbindung setzen.

Auch sollten sich Reisende über die aktuellen Regelungen in Ihrem Bundesland zu möglichen Quarantänevorschriften bei Rückkehr erkundigen. Das betrifft insbesondere Reisen in Länder, die vom RKI als Risikogebiete ausgewiesen sind.

Reisende sollten die auch sonst üblichen Vorbereitung nicht vernachlässigen und zum Beispiel die Gültigkeit  ihres Reisepasses oder Personalausweises überprüfen. Weitere Informationen zu Reisevorbereitungen finden Sie hier.

Reisende sollten sich über den aktuellen Stand in den Reise- und Sicherheitshinweisen (www.diplo.de/sicherreisen) informieren. Dort sind auch Informationen zur Einreise enthalten. Im Zweifel können Reisende sich bei darüber hinaus gehenden Fragen an die Botschaft oder das zuständige Konsulat Ihres Reiselandes in Deutschland wenden. Die Entscheidung über die Reise liegt bei jeder und jedem Reisenden selbst.

Fragen zur Reise kann nur der Reiseveranstalter oder das Reiseunternehmen beantworten. Für eine kostenfreie Stornierung gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Eine Reisewarnung ist zwar ein Indiz für das Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen. Sie ist aber keine Garantie für eine kostenfreie Stornierungsmöglichkeit, noch ist sie erforderlich. Weitere Einzelheiten finden Sie hier.


nach oben