Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ausbildung und Qualifizierungsmaßnahme für den mittleren Auswärtigen Dienst

Mittlerer Dienst

Mittlerer Dienst, © Thomas Koehler/photothek.de

06.02.2024 - Stellenanzeige

Bewerbungsschluss: 10.04.2024, 23:59 Uhr Lokalzeit

Ein Team – weltweit – Beruf und Karriere im Auswärtigen Amt

Sie haben Interesse an einer abwechslungsreichen Tätigkeit in den Bereichen Verwaltung, Rechts- und Konsularwesen und Informationstechnik, die Sie rund um den Globus führt und Ihnen die Möglichkeit bietet, sich regelmäßig mit fremden Kulturen und neuen Sprachen zu befassen? Als Ministerium mit einem Netz von rund 230 Auslandsvertretungen ist das Auswärtige Amt Deutschlands Stimme in der Welt. Wir pflegen bilaterale und multilaterale Beziehungen, erteilen Visa, unterstützen Deutsche im Ausland, fördern Wirtschaft und Kultur und leisten humanitäre Hilfe. Unsere Aufgaben im In- und Ausland sind so divers wie wir uns unser Team wünschen.

Das Auswärtige Amt in Berlin sucht zum 31.03.2025 Beamtenanwärter*innen (w/m/d) UND Beamt*innen auf Lebenszeit des mittleren Dienstes (w/m/d) bis Statusamt A7 im Rahmen einer Qualifizierungsmaßnahme für den mittleren Auswärtigen Dienst

Ihre Aufgaben:

Das Berufsleben im mittleren Auswärtigen Dienst ist geprägt von einer stetigen Rotation: Im drei- bis vierjährigen Wechsel zwischen der Zentrale in Berlin/Bonn und den deutschen Auslandsvertretungen in der ganzen Welt nehmen die etwa 1.300 Beamtinnen und Beamten des mittleren Auswärtigen Diensts als Bürosachbearbeiter*innen vielfältige Aufgaben in den Bereichen Verwaltung, Rechts- und Konsularwesen und in der IT-Betreuung wahr.

Unser Angebot:

  • zweijährige, bezahlte und praxisorientierte Ausbildung an der Akademie Auswärtiger Dienst in Berlin mit Praktika in der Zentrale des Auswärtigen Amts und an einer deutschen Auslandsvertretung
  • Möglichkeiten zu regelmäßigen Fortbildungen, auch zum Erlernen neuer Sprachen
  • sicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Besoldung, Versorgung und sozialer Absicherung nach den Regeln des deutschen Bundesbeamtenrechts; attraktive Auslandszuschläge bei Auslandsverwendungen
  • vielseitige und interessante Tätigkeiten in einem weltweit vernetzten Team, dessen Mitglieder gemeinsam Verantwortung übernehmen und füreinander eintreten
  • lebenslange Herausforderung durch wechselnde Einsatz- und Aufgabengebiete im In- und Ausland
  • Unterstützung in Fragen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Rahmen der Erfordernisse des Auswärtigen Dienstes - das AA trägt seit 2015 das Hertie-Siegel für Familienfreundlichkeit und hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet
  • Wir leben Diversität, auch mit Beschäftigteninitiativen wie „frauen@diplo.de“, „Rainbow“, „Diplomats of Color“ und „Inklusiv“
  • Nach Abschluss der Ausbildung flexible Arbeitsmöglichkeiten durch Gleitzeit, mobiles Arbeiten und Homeoffice
  • Arbeitgeberzuschuss zum Deutschlandticket Job; gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz
  • Wir übernehmen die Kosten für Ihren Umzug nach Berlin nach den gesetzlichen Vorgaben und beraten bei der Wohnungssuche; eine eingeschränkte Anzahl an Wohnheimplätzen ist auf dem Campus der Akademie Auswärtiger Dienst für Anwärter*innen verfügbar
  • für Bewerber*innen für die Qualifizierungsmaßnahme: Beibehaltung Ihres Beamtenstatus und bisherigen Statusamtes (bis max. A7) unter Berücksichtigung Ihrer Erfahrungsstufen während der gesamten zweijährigen Qualifizierungsmaßnahme.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • mindestens mittlerer Schulabschluss (z.B. Realschulabschluss) oder gleichwertiger Abschluss. Für ausländische Schulabschlüsse muss durch die zuständige deutsche Behörde die Gleichwertigkeit zum deutschen mittleren Schulabschluss bestätigt werden
  • Deutsche oder Deutscher i. S. von Art. 116 GG; zusätzliche Staatsangehörigkeiten sind möglich
  • intellektuelle Leistungsfähigkeit und ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenz, nachzuweisen in einem schriftlichen und mündlichen Auswahlverfahren
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau: Muttersprache), gute Kenntnisse in Englisch (vergleichbar Niveau B1/B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens), nachzuweisen durch einen schriftlichen Englischtest
  • widerstandsfähige Gesundheit für eine uneingeschränkte weltweite Einsatzfähigkeit (nachzuweisen mittels Untersuchung durch den Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts; die Bereitschaft zur Mitwirkung wird vorausgesetzt), wobei auch im Haushalt lebende Ehepartner*in, Lebenspartner*in und Kinder diese Voraussetzung erfüllen müssen
  • Zustimmung zur Durchführung einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung nach § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)
  • uneingeschränkte, weltweite Versetzungsbereitschaft (für Beschäftigte mit Schwerbehinderung nur an für sie geeignete Dienstorte)
  • für Bewerber*innen für die Qualifizierungsmaßnahme: Beamtenverhältnis auf Lebenszeit (Laufbahnbefähigung erworben durch Ausbildung in einer Sonderlaufbahn) im mittleren Verwaltungsdienst bis einschließlich Statusamt A7 (Herabstufung nicht möglich) spätestens mit Beginn der Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Profil:

  • Sie sind motiviert und weltoffen
  • Sie besitzen eine fortgesetzte Neugier auf fremde Länder und Kulturen – die Arbeit mit internationalem Bezug reizt Sie
  • Sie verfügen über eine ausgeprägte Teamfähigkeit und soziale Kompetenz – für komplexe Fragen finden Sie im Team passende Lösungen
  • Sie haben Freude an administrativen Tätigkeiten
  • Sie behalten Ziele im Blick und vertreten Ihre Position
  • Sie verfügen über ein gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • Gleichstellungs- und Diversitätskompetenz ist bei Ihnen stark ausgeprägt
  • Sie bringen Anpassungsfähigkeit, Resilienz und Bereitschaft zur lebenslangen und weltweiten Rotation mit
  • Eine hohe Serviceorientierung ist für Sie selbstverständlich.

Die gesundheitliche Eignung für die Tätigkeit ist nachzuweisen durch eine ärztliche Untersuchung beim Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts. Für die Tätigkeit ist zudem eine Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) erforderlich. Die Bereitschaft zur Mitwirkung wird jeweils vorausgesetzt.

Wir leben Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen - unabhängig von kultureller, sozialer oder ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen gleichgestellte Personen ermutigen wir ausdrücklich zur Bewerbung; sie werden bei gleicher Eignung nach den gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Für die Tätigkeit wird von Menschen mit Schwerbehinderung nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen in Bereichen mit Unterrepräsentanz besonders erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Bewerbungen in der Zeit vom 6. Februar 2024 bis 10. April 2024, 23:59 Uhr (MESZ) ausschließlich über INTERAMT. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur elektronisch eingereichte Bewerbungen berücksichtigen können.

Weitere Informationen zum Berufsbild, den Bewerbungs- und Einstellungsvoraussetzungen und dem genauen Ablauf des Auswahlverfahrens finden Sie hier.

Wir helfen Ihnen auch gerne persönlich weiter!

Ihre Fragen zu dieser Ausschreibung beantworten Herr Gerhards (inhaltliche Fragen: 030-1817-2975, Kontaktformular) und Frau Frede (allgemeine Fragen zum Auswahlverfahren: 030-1817-1186, 1-Ak-200@diplo.de ).

Ihre Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke dieses Auswahlverfahrens verwendet. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Jetzt bewerben
nach oben