Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Leiterin/Leiter (m/w/d) für die Abteilung Immobilienmanagement Ausland des BfAA

01.10.2020 - Stellenanzeige

BfAA - Bewerbungsschluss: 26.10.2020 um 12.00 Uhr (MESZ)

In Deutschland arbeiten, weltweit wirken

Wir suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/n Leiterin/Leiter (m/w/d) für die Abteilung Immobilienmanagement Ausland des BfAA im höheren Dienst (bis Besoldungsgruppe A16) bzw. zur Anstellung auf Basis eines Arbeitsverhältnisses im öffentlichen Dienst mit attraktiver Vergütung; Auswahlverfahren Nr. BA07/2020

Mit Ihrer erfolgreichen Bewerbung werden Sie am Aufbau einer neuen, international ausgerichteten Bundesoberbehörde von Anfang an aktiv mitarbeiten und die Abteilung Immobilienmanagement Ausland gestalten. Wir legen dabei hohen Wert auf Kooperationsfähigkeit und Einsatzfreude.

Ihr Dienstort ist während der Aufbauphase zunächst Berlin, anschließend Brandenburg an der Havel.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung der Abteilung „Immobilienmanagement Ausland“ des BfAA
  • Abteilungsmanagement: Personaleinsatz/-planung und -führung
  • Koordination baufachlicher Aufgaben im Rahmen der Durchführung von Maßnahmen des Bauunterhalts und von investiven kleinen Baumaßnahmen an den über 200 Auslandsvertretungen weltweit.
  • Steuerung der Zusammenarbeit mit der Bauverwaltung bei Kleinen und Großen Baumaßnahmen gemäß Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau) im Ausland
  • Weiterentwicklung der bestehenden Verfahren und Standards im Auslandsbau, Mitwirkung an der Klärung von baufachlichen Grundsatzfragen
  • Koordinierung mit der Kopfstelle Immobilienmanagement Ausland im Auswärtigen Amt

Ihr Profil:

Fachlich

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahn des höheren technischen Verwaltungsdienstes Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Hochbau bzw. deren Erwerb bis möglichst 01.03.2021
    oder
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master Architektur oder Bauingenieurwesen oder vergleichbare Fachrichtung)
  • mehrjährige Erfahrung
    • bei der Vorbereitung, Durchführung und Abwicklung von öffentlichen Baumaßnahmen in der Bauverwaltung oder in der Maßnahmenträger- und Nutzervertreterrolle
    • mit der Koordinierung von Auslandsbaumaßnahmen
    • im Bereich Personalführung

Allgemein

  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder der EFTA
  • sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C 2 des Europäischen Referenzrahmens)
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens) oder Bereitschaft, vorhandene Englischkenntnisse (Niveau A2 des Europäischen Referenzrahmens) entsprechend auszubauen
  • Bereitschaft zur Mitwirkung an einer Sicherheitsüberprüfung Ü2 nach dem SÜG
  • Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen (ggf. auch in Krisenregionen),

Wünschenswert sind darüber hinaus folgende Zusatzqualifikationen:

  • Kenntnisse im Bereich Vergabe-/Zuwendungsrecht und im Haushaltsrecht
  • Kenntnisse im Bereich Architekten- und Baurecht (u.a. der VOB, HOAI, BHO, BauO NRW, RBBau)
  • Kenntnisse im Bereich Technischer Gebäudeausrüstung (TGA)
  • SAP-Anwenderkenntnisse
  • Französischkenntnisse

Die sichere Beherrschung der üblichen Microsoft Office-Anwendungen wird vorausgesetzt.

Unser Angebot:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit. Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet
  • eine Besoldung bis maximal Besoldungsgruppe A16 bzw. eine attraktives, den verantwortungsvollen Aufgaben gerecht werdendes Arbeitsentgelt mit Möglichkeit zur späteren Verbeamtung. Eine Übernahme im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung ist höchstens in der Besoldungsgruppe A16 möglich.
  • die Möglichkeit zum ortsflexiblen Arbeiten
  • umfangreiche Fortbildungsangebote als Grundlage für Ihre weitere berufliche Entwicklung
  • eine attraktive Zulage: Bis zum 31.12.2025 wird eine Aufbauzulage in Höhe der Ministerialzulage für oberste Bundesbehörden gewährt.

Das Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und lädt qualifizierte Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung ein. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Sind Sie interessiert?

Dann übermitteln Sie Ihre Bewerbung bitte ausschließlich online an das Auswärtige Amt direkt unter stellenangebote.diplo.de.

Bewerbungsschluss ist am 26.10.2020 um 12.00 Uhr (MESZ).

Folgende Unterlagen fügen Sie bitte bei:

  • ausformuliertes Motivationsschreiben
  • aussagekräftiger tabellarischer Lebenslauf
  • Diplom-/Masterabschluss mit Benotung der einzelnen Fächer oder vergleichbarer und gleichwertiger Abschluss (ggf. Gleichwertigkeitsbescheinigung bei ausländischem Abschluss beifügen) bzw. Nachweis zur Laufbahnbefähigung für die Laufbahn des höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes
  • aussagekräftige Arbeits- oder Zwischenzeugnisse zum Nachweis der gesamten bisherigen beruflichen Erfahrung
  • Nachweise (hilfsweise fundierte Aussagen) zu allen im Anforderungsprofil ge-nannten Erfahrungen, auch zu PC- und Fremdsprachenkenntnissen

Wir bitten um Verständnis, dass grundsätzlich nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt werden können.

Telefonische Auskünfte zum Aufgabengebiet erhalten Sie bei Herrn Volz oder Herrn Dr. Schuster, erreichbar unter der Rufnummer 030-1817-4577.

Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Herr Hatzelmann unter der Rufnummer 030-1817-2313 oder unter tfp-1@diplo.de.

nach oben