Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Mitarbeiter/innen (m/w/div) im Botendienst

18.07.2022 - Stellenanzeige

Ein Team – weltweit
Bewerbungsschluss: 15.08.2022

Das Auswärtige Amt sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt mehrere Mitarbeiter/innen (m/w/div) im Botendienst für eine unbefristete Beschäftigung am Dienstsitz Berlin (Kennzeichen Nr. A16-2022)

Der Auswärtige Dienst bietet Ihnen eine vielseitige, interessante Aufgabe im Umfeld einer obersten Bundesbehörde.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Botendienste (gegebenenfalls im Tagesschichtdienst), gelegentlich auch außer Haus
  • Durchführung des Akten- und Postaustauschs
  • Vorsortierung und Verteilung von eingehenden Postsendungen in der zentralen Aktenförderanlage
  • Bedienung der elektronischen Aktenförderanlage
  • Transport von sperrigen Gütern

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe E3 des TVöD Bund (Tarifgebiet Ost). Informationen zur Vergütung finden Sie unter https://bezuegerechner.bva.bund.de; allgemein zum TVöD unter www.bmi.bund.de.

Darüber hinaus wird Ihnen eine Zulage für eine Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde (Ministerialzulage) gewährt. Jahressonderzahlung, VBL-Betriebsrente mit Arbeitgeberanteil, Möglichkeit zur Inanspruchnahme vermögenswirksamer Leistungen und zum Bezug eines Firmentickets mit Arbeitgeberzuschuss gehören ebenfalls zum Angebot.

Angeboten wird eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit (Regelarbeitszeit: 39 Stunden/ Woche). Teilzeittätigkeit ist im Rahmen des Teilzeit- und Befristungsgesetzes grundsätzlich möglich. Der Arbeitsplatz unterliegt nicht der weltweiten Rotation.

Wenn Sie teamfähig sind, sich gerne neuen Anforderungen stellen und folgendes Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung:

Fachlich

  • Hauptschulabschluss
  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • Grundkenntnisse im Umgang mit den gängigen Computerprogrammen (z. B. Word, Excel)

Allgemein

  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der EFTA (Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz)
  • gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens)
  • Mindestalter 18 Jahre
  • gute körperliche Verfassung (weite Fußwege, teilweise schwere Hebe- und Tragetätigkeit bis 25 Kilogramm)
  • freundliches, serviceorientiertes Auftreten auch unter hoher Belastung

Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist die gesundheitliche Eignung nachzuweisen (festgestellt durch eine ärztliche Untersuchung des Gesundheitsdienstes des Auswärtigen Amts).

Es kann zudem eine Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes (SÜG) erforderlich werden. Die Bereitschaft zur Mitwirkung wird vorausgesetzt.

Das Auswärtige Amt möchte den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden daher ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Qualifikation entsprechend den gesetzlichen Vorgaben bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Einwanderungshintergrund. Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit folgenden Unterlagen:

  • ausformuliertes Motivationsschreiben
  • aussagekräftiger tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung
  • Kopie Ihres Schulabschlusses
  • Nachweise (hilfsweise fundierte Aussagen) zu allen im Anforderungsprofil genannten Erfahrungen, sowie PC- und Deutschkenntnissen

bis 23:59 Uhr (MESZ) am 15.08.2022​​​​​​​ ausschließlich online über die Online-Bewerbungsmaske an das Auswärtige Amt.

Es wird um Verständnis gebeten, dass grundsätzlich nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt werden.

Telefonische Auskünfte zum Aufgabengebiet erhalten Sie bei Herrn Abken, erreichbar unter der Rufnummer 030-5000-2071.

Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Frau Dötschel unter der E-Mail 104-800@auswaertiges-amt.de.

nach oben