Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Volljurist/-innen (m/w/d)

18.05.2022 - Stellenanzeige

Bewerbungsfrist: 15. Juni 2022, 15 Uhr MEZ

In Brandenburg an der Havel arbeiten, weltweit wirken!

Im Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten (BfAA) arbeiten wir als Kompetenz- und Servicezentrum im Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts (AA). Unsere Aufgaben sind vielfältig und international: Wir unterstützen das AA und die über 200 Auslandsvertretungen sowie die 140 Auslandsschulen weltweit bei der internen Verwaltung in Bereichen wie Personalbezahlung, dem Einkauf und der Förderung der deutschen Sprache im Ausland. Mit der Bewilligung von Fördermitteln tragen wir zu internationalem Dialog und nachhaltiger Friedensförderung bei. Unsere Projekte prägen das Bild Deutschlands in der Welt.

Für unser schnell wachsendes Team am Standort Brandenburg an der Havel suchen wir für Einstellungen zum nächstmöglichen Termin:

Mehrere Volljurist/-innen (m/w/d)

(E13 TVöD Bund)

Kennziffer: B08-2022

Mit Ihrer erfolgreichen Bewerbung werden Sie am Aufbau einer neuen, international ausgerichteten Bundesoberbehörde aktiv mitarbeiten. Sie spezialisieren sich in ausgesuchten Arbeitsgebieten und leisten mit Ihren Kompetenzen von Deutschland aus einen entscheidenden Beitrag für die deutsche Außenpolitik weltweit.

Ihre Aufgaben (insbesondere)

Im Bereich Personalmanagement:

  • Prüfung und Koordination rechtlicher Grundsatz- und Einzelfragen aus dem Personalbereich des BfAA in den Bereichen Arbeits-, Tarif- und Beamtenrecht
  • Beratung von Führungskräften und Fachabteilungen des BfAA zu personalrechtlichen Themen
  • adressatengerechte Aufbereitung von Rechtsvorschriften und Rechtsprechung
  • Führung von Güteverhandlungen und Gerichtsverfahren bzw. Vorbereitung und Koordination von Anwaltsprozessen in den vorgenannten Rechtsgebieten
  • Prüfung und Aus- und Überarbeitung von Dienstvereinbarungen, Runderlassen, Richtlinien u.ä.
  • Bearbeitung von Widerspruchsverfahren und Disziplinarangelegenheiten
  • Konzeption und Durchführung von juristischen Schulungen und Vorträgen

oder

Im Bereich Zentraler Einkauf:

  • Rechtssichere Anpassung und Ausgestaltung von Vergabe- und Vertragsunterlagen mit besonderem Augenmerk auf Nachhaltigkeitsaspekten
  • Rechtsberatung von Fachreferaten in Fragen der Vertragsgestaltung und des Vertragsmanagements im Beschaffungsprozess
  • Dozententätigkeit im Vergaberecht, insbesondere zu Fragen der Vertragsgestaltung und des Vertragsmanagements
  • Leitung des Strategischen Einkaufs mit Einkaufsanmeldung, Bedarfsbündelung/Sortimentsbildung, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeitsprüfung, Controlling
  • Beschaffungscontrolling und Beratung im Hinblick auf Maßnahmen zur Verbesserung von Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Nachhaltigkeit im gesamten Beschaffungsprozess einschließlich des Vertragscontrollings
  • Entwicklung neuer Produktsortimente und konsequente Ausrichtung des gesamten Beschaffungsprozesses und Leistungssortiments auf Nachhaltigkeitskriterien

oder

In der Visaabteilung:

  • Sicherstellung der einheitlichen Bearbeitungspraxis in den verschiedenen Referaten der Abteilung
  • Referatsübergreifende Koordinierung der Abläufe der Visumbearbeitung im Inland
  • Bearbeitung von Remonstrationen und Mitwirkung bei Klageverfahren
  • Konzeption und Durchführung von Schulungen und Vorträgen
  • Unterstützung der Abteilungsleitung beim Abteilungsmanagement
  • Prüfung sowie Aus- und Überarbeitung von Verwaltungsanweisungen

Ihr Profil

  • erstes und zweites juristisches Staatsexamen, davon mindestens einmal „befriedigend“
  • Vertiefte Kenntnisse im Verwaltungsrecht und vertiefte Kenntnisse oder erste praktische Erfahrungen (mind. 3 Monate) in mindestens einem der o.g. Bereiche (Personalmanagement, Visaabteilung oder Einkauf)
  • deutsche Staatsangehörigkeit bzw. die eines Mitgliedsstaates der EU oder EFTA
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache (Niveau: C2), gewandte Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • Mit Ihrer Bewerbung setzen wir voraus, dass Sie über sichere Kenntnisse der üblichen Microsoft Office Anwendungen verfügen.

Wir freuen uns über

  • engagierte, selbstständige und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie hohe Einsatzfreude
  • konzeptionell ausgerichtetes Denken und ausgeprägte Analysefähigkeit
  • gute Verhandlungs-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • hohe Flexibilität, die besonderen organisatorischen Rahmenbedingungen beim Aufbau einer neuen Behörde zu erfassen und aktiv mitzugestalten
  • positive Bereitschaft zur Aufgabenumsetzung auch bei (unvorhergesehenen) geänderten Vorgaben

Unser Angebot

  • eine unbefristete Einstellung in der Entgeltgruppe E 13 TVöD Bund (Ost) und Berücksichtigung Ihrer beruflichen Vorerfahrung bei der Stufenzuordnung im Rahmen der tarifrechtlichen Vorgaben. Informationen zum TVöD unter www.bmi.bund.de bzw. https://bezuegerechner.bva.bund.de
  • moderne und familienfreundliche Arbeitsbedingungen: grundsätzliche Möglichkeit zur Arbeit in Teilzeit und zu ortsflexiblem Arbeiten, Abstimmung flexibler Arbeitszeiten im Team, Gleittage.
  • kompetentes und kollegiales Umfeld, flache Hierarchien und verantwortungsvolle Aufgaben
  • Aufbauzulage in Höhe der Ministerialzulage bis zum 31.12.2025
  • Jahressonderzahlung, VBL-Betriebsrente mit Arbeitgeberanteil, vermögenswirksame Leistungen
  • Arbeitgeberzuschuss zum Monatsticket für den öffentlichen Personennahverkehr; gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz
  • Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen
  • Einarbeitung durch gelebten Onboarding-Prozess, gezielte Schulungen, Fortbildungsangebote

Sind Sie bereits im öffentlichen Dienst tätig, ist im Rahmen der tarifrechtlichen Vorgaben eine Abordnung mit dem Ziel der Versetzung an das BfAA möglich.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 

15.06.2022, 15.00 Uhr (MESZ)

ausschließlich über unsere Website.

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht und werden den gesetzlichen Vorgaben entsprechend bevorzugt berücksichtigt (vgl. § 6 BGleiG). Wir schätzen Vielfalt und begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller, sozialer oder ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung nach den gesetzlichen Vorgaben bevorzugt berücksichtigt. Für die Tätigkeit wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bitte füllen Sie dort die Bewerbungsmaske vollständig aus und laden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (pdf) hoch (u. a. Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Nachweis aller Abschlüsse, Fortbildungen und Berufserfahrungen (Nachweis über Referendariatstationen), ggfs. Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung, dienstliche Beurteilungen, Ernennungsurkunden (Beamte), Nachweise zu Kenntnissen und Fertigkeiten).

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur vollständige Bewerbungen berücksichtigen können.

Vorläufiger Zeitplan für das Auswahlverfahren (Änderungen vorbehalten):

Online-Videointerviews (Mitte Juli– über Anwendung WebEx)

Umfassende weiterführende Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen haben wir auf der BfAA-Karriereseite für Sie zusammengestellt. Wir helfen Ihnen auch gerne persönlich weiter! Ihre Fragen zum Stellenangebot beantworten in fachlicher Hinsicht: Frau Brahe (Personalmanagement) 030 1817 97039; Herr Nikolaides (Zentraler Einkauf) 030 1817 97064 und Frau Schindler (Visaabteilung) 030 1817 97190. Allgemeine und technische Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Ihnen Frau Konarske (Tel: 030-1817-6887, E-Mail: 104-805@auswaertiges-amt.de). 

Ihre Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke dieses Auswahlverfahrens verwendet. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

nach oben