Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Data Scientists für das Auswärtige Amt

24.09.2021 - Stellenanzeige

Bewerbungsschluss: 28.10.2021, 15:00 Uhr MESZ

In Berlin arbeiten, weltweit wirken!

Das Auswärtige Amt mit seinen Dienstsitzen in Berlin und Bonn sowie seinem Netz von rund 230 Auslandsvertretungen vertritt die Interessen Deutschlands in der Welt. Die Aufgaben sind vielfältig und international: Neben der Pflege der bilateralen Beziehungen zu anderen Staaten sowie zu den zwischen- und überstaatlichen Organisationen verstehen wir uns auch als Dienstleister für Bürgerinnen und Bürger, Visumantragsteller*innen, die deutsche Wirtschaft und Kultur.

Für unser Team am Dienstsitz Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt und zur befristeten Anstellung (2-4 Jahre) 

mehrere Referent*innen (w/m/d) als Data Scientists

E 14 TVöD Bund (Tarifgebiet Ost) - Kennziffer: 32-2021

Ihre Aufgaben

  • die Anbindung, Harmonisierung, Standardisierung und Bereitstellung von relevanten Datenquellen für den Auswärtigen Dienst
  • die inhaltliche Aufbereitung und Analyse von Daten insbesondere in den Sprachen R und Python
  • die Beratung des Auswärtigen Dienstes zur kollaborativen Nutzung von internen und externen Daten als Grundlage für außenpolitische Entscheidungen
  • die Vermittlung und das „Mainstreaming“ von Wissen über Potentiale und Grenzen der Datennutzung für außenpolitische Entscheidungsprozesse
  • Aufbau, Überwachung und Leitung einer nachhaltigen und qualitätsgesicherten Datenarchitektur, bestehend aus Daten, Metadaten und Standards

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (mindestens Master oder gleichwertig)
  • nachgewiesene und praktisch nachweisbare Kenntnisse sowie Erfahrungen in den Bereichen Data Science und Statistik
  • einsatzbereite und praktisch nachweisbare Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken, Datenbanksystemen (SQL) sowie entsprechenden Datenbankmanagementwerkzeugen
  • nachweisbare, gute Programmierkenntnisse in gängigen Datenbanksprachen sowie in R und/oder Python oder einer beliebigen höheren Programmiersprache sowie die Bereitschaft, Programmierkenntnisse zu vertiefen
  • Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit, prozessorientiertes Denken
  • Freude an Arbeit mit internationalem Bezug und mit weltweit agierenden Projektpartnern und internationalen Organisationen
  • sicherer Umgang mit MS-Office, Interesse an der Einarbeitung in IT-Fachanwendungen
  • deutsche Staatsangehörigkeit bzw. die eines Mitgliedstaates der EU oder EFTA
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (C1 nach dem Europäischen Referenzrahmen)
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (B2 nach dem Europäischen Referenzrahmen)
  • konzeptionelles, prozessorientiertes und vernetztes Denken
  • Erfahrungen mit Versionierungstools
  • Gestaltungswille bei der kontinuierlichen Verbesserung der Abläufe, insbesondere im Bereich Digitalisierung
  • engagierte und selbständige Arbeitsweise, hohe Empathie und Dienstleistungsorientierung

Wir freuen uns über

  • Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an Data Science- und IT-Fortbildungen
  • Erfahrungen mit Web Scraping und APIs
  • Kenntnisse in der visuellen Aufbereitung von Daten (z.B. mittels Tableau und Gephi) sowie die Bereitschaft, diese zu vertiefen
  • erste Erfahrung in der in-house Beratung zum Thema Standardisierung
  • praktische Auslandserfahrung (Arbeit oder Ausbildung)
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen

Unser Angebot

  • eine befristete Einstellung in der Entgeltgruppe E 14 TVöD Bund und Berücksichtigung Ihrer beruflichen Vorerfahrung bei der Stufenzuordnung im Rahmen der tarifrechtlichen Vorgaben
  • attraktive Stellenzulage (sog. „Ministerialzulage“)
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen: grundsätzliche Möglichkeit zur Arbeit in Teilzeit
  • großzügige Regelungen zum mobilen Arbeiten
  • kompetentes und kollegiales Umfeld, verantwortungsvolle Aufgaben
  • Jahressonderzahlung, VBL-Betriebsrente mit Arbeitgeberanteil, vermögenswirksame Leistungen
  • Arbeitgeberzuschuss zum VBB-Jobticket; gute Anbindung an das öffentliche Berliner Verkehrsnetz
  • Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Die gesundheitliche Eignung für die Tätigkeit ist nachzuweisen (festgestellt durch eine ärztliche Untersuchung des Gesundheitsdienstes des Auswärtigen Amts). Es wird zudem eine Sicherheitsüberprüfung (SÜ 2) nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) erforderlich werden. Die Bereitschaft zur Mitwirkung wird vorausgesetzt.

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen in Bereichen mit Unterrepräsentanz besonders erwünscht und werden, den gesetzlichen Vorgaben entsprechend, bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Wir schätzen Vielfalt und begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von Alter, Behinderung, Geschlecht, kultureller, sozialer oder ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, oder sexueller Identität. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte.

Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung nach den gesetzlichen Vorgaben bevorzugt berücksichtigt. Für die Tätigkeit wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Sind Sie interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 28.10.2021 um 15.00 Uhr MESZ, ausschließlich über unsere Website.

Bitte füllen Sie dort die Bewerbungsmaske vollständig aus und laden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (pdf) hoch (u.a. Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Nachweis aller Abschlüsse mit Notenübersicht, Fortbildungen und Berufserfahrungen, ggfs. Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung, dienstliche Beurteilungen, Arbeitszeugnisse, Ernennungsurkunden (Beamte), Nachweise zu Kenntnissen und Fertigkeiten) sowie Hinweis auf ein einsehbares Code Repository oder nachweisliche Beiträge zu Software-Projekten oder zu online communities.

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur vollständige Bewerbungen berücksichtigen. Bei ausländischem Hochschulabschluss bitten wir um Vorlage der Feststellung der Vergleichbarkeit und Anerkennung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) spätestens bei Einstellung. 

Vorläufiger Zeitplan für das Auswahlverfahren (Änderungen vorbehalten):

  • schriftlicher Online-Test (46. Kalenderwoche 2021)
  • Online-Videointerviews (2./3.Kalenderwoche 2022, über Anwendung Webex)
  • Einstellung zum frühestmöglichen Zeitpunkt.

Wir helfen Ihnen auch gerne persönlich weiter! Ihre Fragen zum Stellenangebot beantworten: Herr Hans-Christian Mangelsdorf (inhaltliche Fragen: 030-1817-4971, preview@zentrale.auswaertiges-amt.de) und Frau Maria Körner (allgemeine Fragen zum Auswahlverfahren: 030-1817-6596, 104-804@auswaertiges-amt.de).

Ihre Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke dieses Auswahlverfahrens verwendet. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.


nach oben