Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d) im Hausordnungsdienst

20.08.2021 - Stellenanzeige

Ein Team - weltweit
Bewerbungsschluss: 13.09.2021

Das Auswärtige Amt sucht am Dienstsitz Bonn zum frühestmöglichen Zeitpunkt

mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d) im Hausordnungsdienst

(Kennzeichen: Nr. 18-2021)

Es handelt sich um unbefristete Vollzeitstellen am Dienstort Bonn. Die Arbeitsplätze unterliegen nicht der Rotation, Auslandseinsätze sind nicht vorgesehen. Teilzeiteignung ist nicht gegeben.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Überwachung und Bedienung von Überfall-, Einbruchmelde-, Brandmelde- und Videoüberwachungsanlagen im Wechselschichtdienst (24 Stunden, montags bis sonntags)
  • Sicherheitsmaßnahmen innerhalb des Auswärtigen Amts bei größeren Veranstaltungen
  • Beaufsichtigung von externen Unternehmen
  • umfangreiche Schließaufgaben
  • Streifengänge auf dem Gelände des Auswärtigen Amts
  • Durchleuchten von Postsendungen sowie Gepäckkontrolle
  • Beflaggung der Dienstgebäude.

Unsere Leistungen:

  • Bezahlung gemäß Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (Entgeltgruppe 4 TVöD-Bund, Tarifgebiet West). Informationen zum TVöD finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Inneren (www.bmi.bund.de) bzw. unter dem Link https://bezuegerechner.bva.bund.de;
  • attraktive Zulagen: für die Dauer der Inlandsverwendung bei einer obersten Bundesbehörde wird eine Stellenzulage (sog. „Ministerialzulage“) gewährt;
  • eine betriebliche Altersvorsorge (mit dem Ziel einer Betriebsrente „VBLklassik“) mit zusätzlicher Erwerbsminderungs-und Hinterbliebenenversicherung;
  • einschlägige berufliche Vorerfahrungen werden tariflich maximal bis Stufe 3 anerkannt. Darüber hinausgehende einschlägige oder förderliche Zeiten können nach Einzelfallprüfung nur zur Deckung des Personalbedarfs anerkannt werden.

Ihr Profil:

Fachlich

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit 
  • alternativ: abgeschlossene sonstige Berufsausbildung plus nachgewiesene, mindestens einjährige Berufserfahrung im Sicherheitsbereich und einschlägige Zusatzqualifikation: Sachkundeprüfung nach § 34a Gewerbeordnung, Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft oder Geprüfte Werkschutzfachkraft.

Allgemein

  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der EFTA (Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz)
  • Mindestalter 18 Jahre
  • sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens)
  • ausgeprägte Flexibilität, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • höfliches, gepflegtes und hilfsbereites Auftreten sowie interkulturelle Kompetenz
  • Bereitschaft und Tauglichkeit für Wechselschichtdienst (Früh-, Spät-, Nacht-sowie Wochenend- und Feiertagsdienste)
  • hohe körperliche Belastbarkeit aufgrund der weitläufigen Liegenschaft und einem Gebäude über 12 Etagen (einige Bereiche nur über Treppen erreichbar)
  • sehr gutes Orientierungsvermögen
  • gutes technisches Verständnis
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Microsoft Office (Word, Excel und Outlook)
  • Bereitschaft zur Fortbildung.

Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist die gesundheitliche Eignung nachzuweisen (festgestellt durch eine ärztliche Untersuchung beim Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts) sowie eine Sicherheitsüberprüfung Ü2 nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) des Bundes erfolgreich zu durchlaufen. Die Bereitschaft zur Mitwirkung wird vorausgesetzt.

Das Auswärtige Amt möchte den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden daher ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Qualifikation entsprechend den gesetzlichen Vorgaben bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum

13.09.2021, 15:00 Uhr (MESZ)

ausschließlich online an das Auswärtige Amt über die Bewerbungsmaske http://stellenangebote.diplo.de .

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein:

  • Anschreiben, aus dem Ihre Motivation hervorgeht
  • vollständiger tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Ausbildungszeugnisses als Fachkraft für Schutz und Sicherheit,
  • alternativ: Kopie des Ausbildungszeugnisses für eine sonstige Berufsausbildung sowie des Befähigungsnachweises als geprüfte Werkschutzkraft nach § 34a Gewerbeordnung oder als Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft oder als Geprüfte Werkschutzfachkraft und Nachweise für die einschlägige Berufserfahrung im Sicherheitsbereich
  • Kopien der Arbeitszeugnisse (sofern vorhanden)
  • Nachweise/Aussagen zu allen sonstigen im Anforderungsprofil genannten Ausbildungen und Kenntnissen
  • Kopie des Personalausweises oder Reisepasses.

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur vollständige Bewerbungen berücksichtigen.

Auskünfte zur ausgeschriebenen Stelle erhalten Sie gerne bei Herrn Gerd Triller unter der Rufnummer 0228-9917-2002 oder per E-Mail 115-BN-0@auswaertiges-amt.de.

Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Ihnen Frau Eleni Roumpou unter der Rufnummer 030-1817 7663.


nach oben