Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Konferenzdolmetscher(in) und Übersetzer(in) für Russisch (m/w/d)

09.07.2021 - Stellenanzeige

Ein Team - weltweit
Bewerbungsschluss: 06.08.2021

Der Sprachendienst des Auswärtigen Amts in Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den wechselnden Einsatz an deutschen Auslandsvertretungen in Russland und Belarus sowie in der Zentrale in Berlin einen (eine) Konferenzdolmetscher(in) und Übersetzer(in) für Russisch (m/w/d)

  • Muttersprache: Deutsch oder Russisch
  • 1. Fremdsprache: Russisch oder Deutsch
  • 2. Fremdsprache: vorzugsweise Englisch, Weißrussisch bzw. eine andere EU-Amtssprache außer Englisch

Das Auswärtige Amt bietet eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem Team, dessen Mitglieder gemeinsam Verantwortung übernehmen.

Der Sprachendienst des Auswärtigen Amts ist zugleich der Sprachendienst des Bundeskanzleramts und des Bundespräsidialamts.

Angedacht ist, dass Sie zunächst für einige Wochen in der Zentrale in Berlin in die Tätigkeiten des Sprachendienstes eingearbeitet werden und sodann zum frühesten möglichen Zeitpunkt für voraussichtlich mehrere Jahre an die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau umgesetzt werden.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Dolmetschen aus dem Deutschen ins Russische und aus dem Russischen ins Deutsche;
  • Übersetzen schwieriger Texte aus einem breiten Themenspektrum unter Zeitdruck aus dem Deutschen ins Russische und aus dem Russischen ins Deutsche sowie nachrangig aus einer zweiten Fremdsprache ins Deutsche bzw. Russische;
  • Überprüfen von Übersetzungen ins Deutsche und ins Russische

Wenn Sie Freude an teamorientierter Zusammenarbeit haben, flexibel und belastbar sind, über eine ausgeprägte interkulturelle Kompetenz verfügen sowie folgendes Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Ihr Profil:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Staatsexamen oder gleichwertig) in den Fachrichtungen Übersetzen, Internationale Fachkommunikation, Translationswissenschaften oder Dolmetschen;
  • Sprachenkombination:
    • Muttersprache: Deutsch oder Russisch
    • 1. Fremdsprache: Russisch oder Deutsch
    • 2. Fremdsprache: vorzugsweise Englisch, Weißrussisch bzw. eine andere EU-Amtssprache als Englisch
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der EFTA (Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz);
  • wünschenswerte Qualifikationen:
    • gute Beherrschung der üblichen Microsoft Office-Anwendungen
    • Erfahrung im Umgang mit Übersetzungstools (Studio, Multiterm)

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit. Die Regelarbeitszeit in Vollzeit beträgt 39 Stunden pro Woche. Teilzeittätigkeit ist grundsätzlich möglich;
  • eine Vergütung im Tarifbeschäftigtenverhältnis im vergleichbaren höheren Dienst bis Entgeltgruppe 14 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst), Tarifgebiet Ost; bei bestehendem Beamtenverhältnis bis A14 BBesO; bei bestehendem Beamtenverhältnis statusgleiche Übernahme als Beamtin/Beamter bis zur Besoldungsgruppe A14 BBesO im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung;
  • attraktive Zulagen: Für die Verwendung bei einer obersten Bundesbehörde wird eine Stellenzulage (sog. „Ministerialzulage“) gewährt;
  • für Tarifbeschäftigte: Jahressonderzahlung, VBL-Betriebsrente mit Arbeitgeberanteil, vermögenswirksame Leistungen;
  • Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen;
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets mit Arbeitgeberzuschuss;
  • die Möglichkeit der späteren Verbeamtung von Tarifbeschäftigten. Nähere Informationen hierzu erteilt das Personalreferat (E-Mail: 101-3@diplo.de).

Bewerberinnen und Bewerber, die in die engere Auswahlentscheidung einbezogen werden, werden zunächst zu einer schriftlichen Prüfung eingeladen.

Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist die gesundheitliche Eignung für einen Einsatz im Ausland (festgestellt durch eine ärztliche Untersuchung des Gesundheitsdienstes des Auswärtigen Amts) nachzuweisen sowie eine Sicherheits­überprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) des Bundes erfolgreich zu durchlaufen. Die Bereitschaft zur Mitwirkung wird vorausgesetzt.

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen in Bereichen mit Unterrepräsentanz besonders erwünscht und werden den gesetzlichen Vorgaben entsprechend bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Wir schätzen Vielfalt und begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller, sozialer oder ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung nach den gesetzlichen Vorgaben bevorzugt berücksichtigt. Für die Tätigkeit wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit folgenden Unterlagen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Referenzen
  • Zeugniskopien

bis zum 06.08.2021 ausschließlich an folgende Mail-Adresse: 105-S@diplo.de.

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur vollständige Bewerbungen berücksichtigen können. Bei ausländischem Hochschulabschluss bitten wir um Vorlage der Feststellung der Vergleichbarkeit und Anerkennung durch die Zentrale für ausländisches Bildungswesen (ZAB).

Telefonische Auskünfte zu Aufgaben und Stelle sowie zum Auswahlverfahren erteilt Herr Schmieger, erreichbar unter der Rufnummer 030-18-17-4210.

nach oben