Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bürofachkräfte (m./w./div.) für die Zentralabteilung des Auswärtigen Amts

17.03.2020 - Stellenanzeige

Bewerbungsfrist: 14. April 2020 (15:00 MEZ)

Der Auswärtige Dienst ist zuständig für die Pflege der Beziehungen zu anderen Staaten sowie zu zwischen- und überstaatlichen Organisationen. Er versteht sich als Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger und unterstützt die deutsche Wirtschaft, das deutsche Kulturleben sowie die Angehörigen des Parlaments und die Bundesministerien in ihren internationalen Kontakten.

Das Auswärtige Amt sucht zu den Einstellungsterminen 1. Oktober und 1. Dezember 2020 zur unbefristeten Anstellung

Bürofachkräfte (m./w./div.) für die Zentralabteilung des Auswärtigen Amts

(Kennzeichen Nr. 13-2020)

Die Tätigkeit umfasst in erster Linie Büro- und Sekretariatsmanagement. Arbeitsschwerpunkte sind Assistenzaufgaben wie Geschäftskorrespondenz und Kommunikation, das Bearbeiten des Mailverkehrs, eigenständiges Verfassen von Routineschreiben, selbständige Organisation von Reisen und Veranstaltungen, Terminplanung, Besucherbetreuung, Adressenverwaltung, IT-Betreuung sowie protokollarische Tätigkeiten und Bürosachbearbeitung.

Für Ihre Bewerbung sollten folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • mindestens mittlerer oder vergleichbarer Schulabschluss
  • eine für das Stellenprofil einschlägige abgeschlossene Ausbildung, bspw.:
  • Berufsausbildung als Kauffrau/-mann für Büromanagement, Bürokommunikation, Verwaltungsfachangestellte/r oder ein vergleichbarer Ausbildungsberuf
  • erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang sowie einschlägige Berufserfahrung im Sekretariats- und Assistenzbereich oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Alternativ: sofern Sie über keine abgeschlossene Ausbildung im o.g. Sinne verfügen, können Sie sich auch bewerben, wenn Sie zum Zeitpunkt der Einstellung über mindestens 12 Monate einschlägige berufliche Vorerfahrung z.B. im Büromanagement/Sekretariat oder vergleichbare Verwaltungstätigkeiten verfügen
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder der EFTA (Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz)
  • muttersprachliche oder sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache (Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens)
  • gute IT-Kenntnisse (insbesondere Office-Anwendungen)
  • Englischkenntnisse (Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens) sind von Vorteil.

Wir bieten:

  • eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit mit einer Regelarbeitszeit von 39 Stunden pro Woche. Teilzeiteignung ist grundsätzlich gegeben. Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der rechtlichen und dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann;
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 4 TVöD Bund, Tarifgebiet Ost (weitere Informationen unter https://bezuegerechner.bva.bund.de). Je nach konkretem Einsatzgebiet besteht in Einzelfällen die Möglichkeit eines übertariflichen Einsatzes nach Entgeltgruppe 5;
  • eine Zulage für eine Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde (Ministerialzulage);
  • eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem Team, dessen Mitglieder gemeinsam Verantwortung übernehmen;
  • dienstbegleitende Fortbildungsmodule (auch Möglichkeit der Fremdsprachenfortbildung - bei Vorliegen einschlägiger Sprachkenntnisse Möglichkeit der Teilnahme am Auswahlverfahren für Fremdsprachenassistentinnen und –assistenten und bei erfolgreichem Abschluss des Verfahrens mehrjährige Einsätze an unterschiedlichen Auslandsvertretungen weltweit, verbunden mit attraktiven Vergütungsmodellen);
  • Unterstützung bei der Beschaffung eines Job-Tickets des öffentlichen Nahverkehrs;
  • Betriebsrente der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) mit zusätzlicher Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenversicherung;
  • fortdauerndes Engagement des Auswärtigen Amts für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Nach einer erfolgreichen Bewerbung sind die gesundheitliche Eignung (festgestellt durch eine ärztliche Untersuchung des Gesundheitsdienstes des Auswärtigen Amts) sowie eine Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG des Bundes) erfolgreich zu durchlaufen.

Das Auswärtige Amt hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und lädt qualifizierte Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung ein.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen (ausformuliertes Motivationsschreiben mit Angaben zum Werdegang und lückenloser tabellarischer Lebenslauf sowie Nachweise über Bildungs- und Berufsabschlüsse und Arbeitszeugnisse) reichen Sie bitte ausschließlich

über die Online-Bewerbungsmaske unter http://stellenangebote.diplo.de

bis zum 14.04.2020, 15:00 MESZ

beim Auswärtigen Amt ein. Es werden nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt.

Für Fragen zum Berufsbild steht Ihnen Frau Crawford-Reed unter der Rufnummer 030/5000-7419 zur Verfügung.

Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Ihnen Frau Altenkirch unter der Rufnummer 030/5000-1251

Allgemeine Informationen über das Auswärtige Amt sowie weitere Hinweise für Bewerber/-innen finden Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amts unter http://www.diplo.de/fa.

nach oben