Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Wir stellen zum 01.05.2020 ein: mehrere Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes (w/m/d) im Rahmen einer Qualifizierungs­maßnahme für den gehobenen Auswärtigen Dienst

30.12.2019 - Stellenanzeige

Bewerbungsfrist: 20.01.2020, 13:00 Uhr

Das Auswärtige Amt vertritt Deutschland in der Welt. Es ist für die Pflege der Beziehungen zu anderen Staaten verantwortlich und wahrt deutsche Interessen in der EU und internationalen Organisationen. Darüber hinaus ist es Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger und fördert den internationalen Austausch mit Akteuren aus Wirtschaft, Kultur, Medien, Wissenschaft und anderen Bereichen. Es unterstützt das Parlament und die Regierung in ihren internationalen Kontakten.  

Ihre Aufgaben:

Nach einer anderthalbjährigen Qualifizierung erwarten Sie als Beamtin oder Beamter des gehobenen Auswärtigen Dienstes verantwortungsvolle Tätigkeiten im In- und Ausland. Das Berufsleben im diplomatischen Dienst ist geprägt von stetiger Rotation: Im drei- bis vierjährigen Wechsel zwischen der Zentrale in Berlin/Bonn/Brandenburg an der Havel und den derzeit 230 deutschen Auslandsvertretungen in der ganzen Welt sind Sie u.a. im Rechts- und Konsularbereich zuständig für ein breites Aufgabenfeld: Von der Visastelle bis zur Hilfe für Deutsche in Notlagen. Gleichzeitig sind Einsätze in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Protokoll und Politik möglich. Oft übernehmen Sie schon früh Personalverantwortung.

Unser Angebot:

  • Je nach Vorkenntnissen eine mindestens anderthalbjähre Qualifizierung für die spezifischen Tätigkeiten des gehobenen Auswärtigen Dienstes in Berlin und im Ausland (fachtheoretischer Teil von mindestens 12 Monaten sowie eine berufspraktische Phase im Ausland von mindestens 6 Monaten);
  • Vielseitige und interessante Tätigkeiten in einem weltweit vernetzten Team, dessen Mitglieder gemeinsam Verantwortung übernehmen, sich gegenseitig respektieren und füreinander eintreten;
  • Lebenslange Herausforderung durch wechselnde Einsatz- und Aufgabengebiete im In- und Ausland;
  • Unterstützung in Fragen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf;
  • Möglichkeiten zur ständigen Fortbildung, auch zum Erlernen weiterer Fremdsprachen.

Notwendige Mindestvoraussetzungen: 

  • Deutsche oder Deutscher i. S. von Art. 116 Abs. 1 GG;
  • Beamtenverhältnis auf Lebenszeit im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Nachweis der Laufbahnbefähigung) nach Bundesrecht oder vergleichbar nach Landesrecht bis einschließlich Statusamt A11;
  • Hochschulstudium mit einem Bachelorabschluss oder einem Diplomgrad mit dem Zusatz „Fachhochschule“ oder gleichwertiger Abschluss;
  • Gute Englischkenntnisse (mindestens Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens), nachzuweisen im Rahmen eines Sprachtests durch den Sprachendienst des Auswärtigen Amts; dieser Sprachtest kann nur einmal abgelegt werden;
  • Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache (mindestens Niveau A2 des Europäischen Referenzrahmens), nachzuweisen im Rahmen eines Sprachtests durch den Sprachendienst des Auswärtigen Amts; dieser Sprachtest kann nur einmal abgelegt werden;
  • Gesundheitlich uneingeschränkte Eignung für die Verwendung in allen Einsatzgebieten des Auswärtigen Dienstes („Tropentauglichkeits-Untersuchung“ durch den Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts), wobei ggf. auch Ehepartner/in, Lebenspartner/in und Kinder diese Voraussetzung erfüllen müssen;
  • Uneingeschränkte, weltweite Verwendungsbereitschaft;
  • Zustimmung zur Durchführung einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung nach § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG);
  • Zustimmung der bisherigen Dienstbehörde zu einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung zum Auswärtigen Amt.

Darüber hinaus wünschenswertes Profil: 

  • Motiviert und weltoffen mit dem Wunsch, Deutschland in der Welt zu vertreten;
  • Ausgeprägte interkulturelle Kompetenz sowie Kooperations- und Führungsfähigkeiten;
  • Breite Allgemeinbildung, Vertrautheit mit allgemeinen politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Fragen der Gegenwart;
  • Fortgesetzte Neugier auf fremde Länder und Kulturen;
  • Stabilität und Belastbarkeit sowie Flexibilität für lebenslange, weltweite Rotation;
  • Kreativität und Gestaltungswille sowie planerische Fähigkeiten;
  • Interesse an der Zusammenarbeit in einer großen Behörde;
  • Sehr guter schriftlicher und mündlicher Ausdruck und Freude an öffentlichem Auftreten;
  • Erfahrungen mit Tätigkeiten an deutschen Auslandsvertretungen.

Bewerberinnen und Bewerber, die das Auswahlverfahren erfolgreich durchlaufen haben, werden mit dem Ziel der Versetzung zum Auswärtigen Amt abgeordnet und nehmen unter Fortzahlung ihrer Bezüge an der Qualifizierungsmaßnahme zur Erlangung der laufbahnspezifischen Kompetenzen für den gehobenen Auswärtigen Dienst teil. In dieser Zeit werden sie vom weiteren Dienst befreit. Nach erfolgreicher Teilnahme an den Qualifizierungsmaßnahmen in Form einer Anerkennungsprüfung erfolgt die Verleihung der Laufbahnbefähigung für den gehobenen Auswärtigen Dienst. 

Die Dienstposten sind grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen wird geprüft, ob möglichen Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse entsprochen werden kann. Hierbei muss insbesondere die Teilnahme an allen vorgegebenen Lehrveranstaltungen sichergestellt sein.

Entsprechend der Vielfalt unserer Gesellschaft begrüßen wir Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund. 

Das Auswärtige Amt berücksichtigt schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei gleicher Eignung bevorzugt und verweist auf die gesetzlichen Vorgaben des SGB IX. 

Bewerbungen richten Sie bitte bis 20.01.2020, 13:00 Uhr elektronisch an das Auswärtige Amt (1-Ak-100@diplo.de) mit folgenden Unterlagen: 

  • ausformuliertes Motivationsschreiben
  • vollständiger, aussagekräftiger tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis der Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst nach Bundesrecht oder vergleichbar nach Landesrecht
  • Nachweise über abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Einverständniserklärung zur Einsicht in die Personalakte durch das Auswärtige Amt

Weitere Informationen zu Berufsbild, Bewerbungs- sowie Einstellungsvoraussetzungen und zum Ablauf des Auswahlverfahrens finden Sie unter

www.auswaertiges-amt.de

Fragen zu dieser Ausschreibung richten Sie bitte an: Frau Sarah Bongartz, Akademie Auswärtiger Dienst (1-ak-12@diplo.de, Tel.: +49 (0) 30 1817-1121)

oder an: Herrn Armin Matheis, Personalreferat (103-02@diplo.de, Tel.: +49 (0) 30 1817-4608).

Verwandte Inhalte

nach oben