Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Institutionen der Deutsch-Förderung

Artikel

Deutscher Akademischer Auslandsdienst (DAAD)

Logo DAAD
Logo DAAD

Der Deutsche Akademische Auslandsdienst (DAAD) fördert die deutsche Sprache an Hochschulen. Außerdem bildet der DAAD eine Schnittstelle zum Studienstandort Deutsch­land: An ausländischen Hochschulen unterrichten DAAD-Lektoren weltweit deutsche Spra­che, Literatur, Landeskunde und weitere Fächer mit Deutschlandbezug. Darüber hinaus ver­mittelt und fördert der DAAD Studien- und Forschungsaufenthalte an deutschen Hochschulen und bietet Sprachkurse zur Vorbereitung auf ein Studium an.

www.daad.de

Deutsche Auslandsgesellschaft e.V. (DAG)

Logo DAG
Logo DAG

Die wesentliche Aufgabe der Deutschen Auslandsgesellschaft e. V. (DAG) in Lübeck liegt in der Organisation und Durchführung von Fortbildungsmaßnahmen in Deutschland für angehende und aktive Deutschlehrkräfte aus Nord- und Nordosteuropa (Belarus, Dänemark, Estland, Färöer, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen, Russische Föderation und Schweden). Der Schwerpunkt liegt in der Vermittlung aktueller Landeskunde.

www.deutausges.de/

Deutsche Welle

Logo DW
Logo DW

Deutsche Welle: Kostenlos Deutsch lernen mit der DW. Die Deutsche Welle ist der Auslandsrundfunk Deutschlands. Sie verbreitet weltweit journalistische Angebote – multimedial und in 30 Sprachen. Dazu gehören auch Programme zur Förderung der deutschen Sprache, die in der Verantwortung der DW Akademie erstellt werden. Von didaktisch aufbereiteten Nachrichten über eine Telenovela für Deutschlerner bis hin zu Communitys auf Facebook und Twitter: Die DW erstellt multimediale Lernangebote für alle Niveaustufen. Lehrerinnen und Lehrern stehen vielfältige Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Das Angebot der DW ist kostenlos im Internet abrufbar:

www.dw.de/deutschlernen

Goethe-Institut

Logo GI
Logo GI

Das Goethe-Institut fördert die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland durch Sprach- und Fortbildungskurse, pflegt die internationale kulturelle Zusammenarbeit und vermittelt ein umfassendes Deutschlandbild. Das Goethe-Institut ist mit 159 Instituten in 94 Ländern vertreten und hat mit einem Netz­werk u. a. von Sprach- und Prüfungszentren rund eintausend Anlaufstellen in 127 Ländern geschaffen. Es trägt zur Verankerung der deutschen Sprache in den Bildungssystemen der Gastländer bei und setzt nachhaltige Impulse für den Unterricht und die Lehrerfortbildung. Das Goethe-In­stitut verstärkt den Einsatz von digitalen Lern- und Lehrangeboten und führt zielgruppenge­rechte sprachpolitische Kampagnen zur Werbung für Deutsch durch. Mit den Programmen der Bildungskooperation Deutsch (BKD), wie Lehrerfortbildung und Kulturprogrammen für Deutschlernende, erreicht das Goethe-Institut rund eine Million Menschen im Jahr.

www.goethe.de

Pädagogischer Austauschdienst (PAD)

Logo PAD
Logo PAD

Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz fördert u.a. den Austausch und die Zusammenarbeit deutscher Schulen mit Schulen im Ausland. Seine Programme richten sich an:

  • Schulen, die Schulpartnerschaften und gemeinsame Projekte durchführen;
  • Deutschlehrkräfte im Ausland, die sich in Deutschland an Schulen weiterbilden oder hospitieren möchten;
  • Fremdsprachenlehrkräfte aus Deutschland, die sich im interkulturellen Kontext fortbilden möchten;
  • Bildungsfachleute aus Europa, die sich im Rahmen von Studienbesuchen mit ihren europäischen Kolleginnen und Kollegen austauschen möchten;
  • angehende Lehrkräfte und Freiwillige, die Erfahrungen an einer Schule im Ausland erwerben und im Deutschunterricht assistieren möchten;
  • Schüler mit ausgezeichneten Deutschkenntnissen, die zu einem Aufenthalt nach Deutschland eingeladen werden.

www.kmk-pad.org

TestDaF-Institut und Deutsch-Uni Online

Logo TestDaF
Logo TestDaF

Das TestDaF-Institut und die Deutsch-Uni Online (DUO) unterstützen ausländische Studierende bei der Studienvorbereitung sowie bei der Überprüfung von Sprachkenntnissen und der Studierfähigkeit. Der Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF) wird von allen Hochschulen und Universitäten als Nachweis der deutschen Sprachkenntnisse anerkannt. Testzentren gibt es in 100 Ländern. Die Deutsch-Uni Online bietet Materialien für die (fach‑)sprachliche Vorbereitung auf das Studium.

www.testdaf.de

www.deutsch-uni.com

Zentralstelle für das Auslandsschulwesen / BVA

Logo ZfA
Logo ZfA

Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen betreut als Abteilung des Bundesverwaltungsamts im Auftrag des Auswärtigen Amtes die Deutschen Auslandsschulen und das DSD-Programm. Weltweit werden mehr als 140 Deutsche Auslandsschulen, die überwiegend in privater Trägerschaft geführt werden, vom Auswärtigen Amt über die ZfA personell und finanziell gefördert. Die 58 Fachberater der ZfA betreuen die über 1.100 Schulen der Gastländer, die ihren Deutschunterricht auf die Erlangung des Deutschen Sprachdiploms der KMK (DSD) ausrichten.

www.auslandsschulwesen.de

Die Rolle der Länder und der Kultusministerkonferenz (KMK)

Logo KMK
Logo KMK

Den Ländern obliegt im Rahmen der Kulturhoheit die grundgesetzlich verankerte Verantwortung bei der schulischen Arbeit. Im Ausland übernehmen sie in enger

Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt Verantwortung im Rahmen des Auslandsschulwesens und der Förderung der deutschen Sprache an Schulen besonders im Rahmen des DSD-Programms. Die Länder beurlauben jährlich zwischen 1.000 und 2.000 Lehrkräfte, hauptsächlich für den Einsatz an Deutschen Auslandsschulen. Das Gremium zur Abstimmung zwischen AA und KMK ist der von Bund und Ländern eingesetzte Bund-Länder-Ausschuss für schulische Arbeit im Ausland (BLASchA).

www.kmk.org

nach oben