Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Brückenbauer gesucht - Gespräch mit angehenden Imamen

Staatsminister Michael Roth mit den angehenden Imamen

Staatsminister Michael Roth mit den angehenden Imamen, © AA

25.08.2015 - Artikel

Zehn deutsch-türkische Studierende der Islamischen Theologie sind der Einladung des Auswärtigen Amts zu einem Thementag gefolgt und sprachen mit Europa-Staatsminister Michael Roth.

Versprechen eingelöst: Bei seinem Besuch in der Türkei im Februar traf der Staatsminister für Europa, Michael Roth, unter anderem eine Gruppe deutsch-türkischer Studierender der Islamischen Theologie. Aus dem angeregten Gespräch entwickelte sich der Vorschlag, dieses Gespräch in Deutschland fortzusetzen. Zehn Studierende sind der Einladung des Auswärtigen Amts zu einem Thementag nach Deutschland gefolgt.

Die jungen Deutschtürken erwartete ein breites Angebot an Informations- und Diskussionsterminen rund um die Themen interreligiöser Dialog, Integration, Menschenrechtspolitik, aber auch Studienanerkennung und Arbeitsperspektiven. Im Gespräch mit dem Europastaatsminister wurden die vielfältigen Perspektiven im interreligiösen, aber auch interkulturellen Dialog deutlich.

"Von Ihnen brauchen wir viel mehr"

"Als deutsche Bürger mit türkischen Wurzeln kennen wir aus eigener Erfahrung die Sichtweisen, aber auch Sorgen, die Muslime in Deutschland bewegen. Wir sprechen nicht nur eine gemeinsame Sprache, wir teilen auch ähnliche Erfahrungen", nennt einer der Teilnehmer seinen Beweggrund, sich zu Imam ausbilden zu lassen. Nach ihrer insgesamt fünfjährigen Studienzeit in der Türkei planen derzeit alle Teilnehmer die Rückkehr nach Deutschland, um sich hier für den interreligösen Dialog einzusetzen.

Für Michael Roth ein wichtiger Ansatz zur richtigen Zeit: "Sie sind wichtige Brückenbauer. Von Ihnen brauchen wir viel mehr."

Verwandte Inhalte

Schlagworte