Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsministerin Böhmer lobt Universität Würzburg für Engagement in der Ukraine

08.01.2015 - Artikel

Staatsministerin Maria Böhmer ist am 07.01. mit dem Präsidenten der Universität Würzburg zusammengekommen. Böhmer zeigte sich beeindruckt vom Engagement der Universität in der Ukraine.

Staatsministerin Böhmer mit dem Präsidenten der Universität Würzburg, Forchel
Staatsministerin Böhmer mit dem Präsidenten der Universität Würzburg, Forchel© AA

Staatsministerin Maria Böhmer ist am 07.01. mit dem Präsidenten der Universität Würzburg zusammengekommen. Böhmer lobte die Universität für ihre Initiative, Partnerschaften mit Universitäten in der Ukraine auszubauen sowie eine trilaterale Kooperation mit der Ukraine und Russland zu vertiefen.

Bei ihrem Treffen mit Alfred Forchel, dem Präsidenten der Universität Würzburg, zeigte sich Staatsministerin Böhmer beeindruckt vom Engagement der Universität Würzburg, die ihre Partnerschaft mit drei Universitäten in der ukrainischen Stadt Lviv stark ausgebaut hat. Darüber hinaus möchte Forchel auch die trilaterale Wissenschaftskooperation zwischen Würzberg, Lviv und der russischen Lomonossow-Universität Moskau vertiefen. Böhmer erklärte hierzu:

Die Ukraine steht im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit. Die Entwicklung der ukrainischen Wissenschaftslandschaft ist ein wichtiger Beitrag zur Stabilisierung des Landes. Die Projekte der Universität Würzburg sind beispielhaft.

Forschungsaufenthalte und Gerätespenden

Neben gemeinsamen Zertifizierungsprogrammen der Universitäten Würzburg und Lviv werden auch einmonatige Forschungsaufenthalte für Nachwuchswissenschaftler in Würzburg gefördert. Hier sieht die Universität noch weiteres Potential für einen Ausbau der Zusammenarbeit. Auch eine Ausdehnung der Kooperation auf ostukrainische Universitäten wird erwogen. Die trilaterale Kooperation der Universitäten in Breslau, Würzburg und Lviv soll ebenfalls weiter vertieft werden.

Die Staatsministerin würdigte auch die praktische und direkte Hilfe, die durch die Universität Würzburg geleistet wird - z.B. durch Gerätespenden der Universität und lokaler Firmen an die ukrainischen Partner. Böhmer fügte hinzu:

Ich würde mir wünschen , dass auch andere deutsche Einrichtungen, die ihre Technik regelmäßig erneuern, dem Beispiel der Universität Würzburg folgen und alte Geräte spenden. Moderne Ausstattung ist eine unbedingte Voraussetzung für gute Forschungsarbeit.

Verwandte Inhalte

Schlagworte