Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

„Iran-Horizonte: Chancen für die Zukunft“

Abschlussveranstaltung am 6.November 2018

Abschlussveranstaltung am 6.November 2018, © Bernhard Ludewig/Goethe-Institut

16.12.2016 - Artikel

Das deutsch-iranische Begegnungsprojekt „Iran-Horizonte: Chancen für die Zukunft“ wurde 2015 ins Leben gerufen.

Ziel ist der interkulturelle Austausch, die Stärkung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen sowie mittel- und langfristig Aufbau eines Netzwerks von sprachlich qualifizierten und an Deutschland interessierten Vertreterinnen und Vertretern der Zivilgesellschaft sowie potenziellen Multiplikatoren in Politik und Wirtschaft.

Das Projekt ist eine Gemeinschaftsinitiative des Auswärtigen Amts, des Goethe-Instituts, der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK) sowie des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI). Durch die Kombination von Sprachkurs und Hospitation in einem deutschen Unternehmen wird eine nachhaltige Basis für gegenseitiges Verständnis und Vertrauen für eine künftige engere Zusammenarbeit und den Dialog zwischen deutscher und iranischer Zivilgesellschaft gelegt.

Im Rahmen von mittlerweile vier Durchgängen wurden insgesamt 32 junge iranische Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit erster Berufserfahrung und guten Deutschkenntnissen eine 8-wöchige Hospitation in Unternehmen in Deutschland ermöglicht. Sowohl den Hospitanten und als auch den Unternehmen bietet das Projekt die Chance, nachhaltige und persönliche Bande zu knüpfen.

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben