Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Humanitäre Hilfe: deutsches Engagement wächst

15.10.2014 - Artikel

Deutschland reagiert mit humanitärer Hilfe in wachsendem Umfang auf durch Konflikte und Naturkatastrophen verursachtes menschliches Leid. Das verdeutlicht der Bericht der Bundesregierung über die deutsche humanitäre Hilfe im Ausland 2010 bis 2013.

Deutschland reagiert mit humanitärer Hilfe in wachsendem Umfang auf durch Konflikte und Naturkatastrophen verursachtes menschliches Leid. Das verdeutlicht der heute von der Bundesregierung beschlossene Bericht über die deutsche humanitäre Hilfe im Ausland 2010 bis 2013. In diesem Zeitraum leistete Deutschland Hilfe im Volumen von rund 1,13 Milliarden Euro.

Regionale Schwerpunkte: Nah- und Mittelost sowie Afrika

Flüchtlinge bei Kalak in Irak
Flüchtlinge bei Kalak in Irak© picture-alliance/ ZumaPress

Gerade die aktuellen globalen Herausforderungen, wie die Krisen und Konflikte in Syrien, in Irak und Gaza und die damit verbundene Vertreibung und Flucht von Millionen von Menschen, stellen enorme Anforderungen an die internationale Bereitschaft zur humanitären Hilfe.

Daneben dürfen aber auch langandauernde, komplexe Krisen, wie in Südsudan, der Zentralafrikanischen Republik, am Horn von Afrika, in Afghanistan oder in Kolumbien nicht vergessen werden. Sie erfordern einen langen Atem und auch dann Aufmerksamkeit, wenn sie einmal gerade nicht im Schlaglicht der Presse stehen.

Steigender Bedarf - auch durch Naturkatastrophen

Philippinen: Das DRK liefert Hilfsgüter in die vom Taifun Haiyan betroffenen Gebiete (November 2013)
Philippinen: Das DRK liefert Hilfsgüter in die vom Taifun Haiyan betroffenen Gebiete (November 2013)© DRK

Der humanitäre Bedarf ist im Berichtszeitraum 2010 bis 2013 weiter erheblich gestiegen. Das beruht vor allem auf der Vielzahl neuer und langandauernder Konflikte und verheerenden Naturkatastrophen, wie dem Erdbeben auf Haiti (2010), der Flut in Pakistan (2010) oder dem Taifun Haiyan auf den Philippinen (2013).

Die Bundesregierung hat humanitäre Hilfsmaßnahmen im Berichtszeitraum mit insgesamt rund 1,13 Milliarden Euro unterstützt. Zum Vergleich: im Vierjahreszeitraum davor waren es noch 925,5 Mio. Euro.

Humanitäres Engagement im internationalen Rahmen

Deutschland engagiert sich weltweit im humanitären System der Vereinten Nationen und arbeitet eng mit nationalen und internationalen Partnern, Nichtregierungsorganisationen sowie der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung zusammen, um Leid schnell und effizient lindern zu können. In akuten Krisen und Katastrophen können Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung binnen 24 Stunden auf den Weg gebracht werden.

Bericht der Bundesregierung über die deutsche humanitäre Hilfe im Ausland 2010 bis 2013 PDF / 3 MB

Übersicht: Humanitäre Hilfe

Verwandte Inhalte

Schlagworte

nach oben