Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Berliner Energiewende-Dialog 2016 am 17./18. März im Auswärtigen Amt

11.02.2016 - Artikel

Die Konferenz bringt hochrangige Vertreter des Energiesektors zusammen, um Konzepte für eine intelligente, nachhaltige und kosteneffiziente globale Energiewende zu diskutieren.

Die Bundesregierung lädt am 17./18. März zum internationalen Energiewende-Dialog ins Auswärtige Amt. Die Veranstaltung richtet sich an Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft, Wissenschaftler, Interessenverbände und Zivilgesellschaft. Nach der erfolgreichen COP21-Konferenz in Paris geht es darum, Konzepte für eine intelligente, nachhaltige und kosteneffiziente globale Energiewende zu diskutieren.

Berlin Energy Transition Dialogue
Berlin Energy Transition Dialogue© Auswärtiges Amt

Der Energiewende-Dialog 2015 war ein voller Erfolg - nun findet die Veranstaltung zum zweiten Mal in diesem Format statt. Dabei werden globale Spitzenvertreter und Pioniere des Energiesektors erwartet, um konkret umsetzbare Konzepte zu diskutieren - für sichere, umweltfreundliche, ökomisch erfolgreiche Energiesysteme, orientiert an den Prinzipien der Energieeffizienz und Erneuerbarkeit.

Der Energiewende-Dialog bietet eine Plattform für alle Stakeholder aus dem Energiesektor, um den Austausch zwischen Regierungen sowie hochrangigen Entscheidungsträgern aus Politik, Regulierungsbehörden, Privatwirtschaft, Verbänden, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zu ermöglichen - stets mit dem konkreten Ziel vor Augen, die Energiewende in den jeweiligen Heimatländern in die Tat umzusetzen.

Mehr Informationen:

Berlin Energy Transition Dialogue 2018

www.twitter.com/greensofa_betd

Pressemitteilung vom 29.02.2016: Einladung zum Berlin Energy Transition Dialogue PDF / 712 KB

Verwandte Inhalte

Schlagworte