Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Berufsbildung und Internationale Berufsbildungskooperation

Artikel

Das deutsche System der dualen Berufsausbildung verbindet Theorie und Praxis und wird weltweit immer stärker nachgefragt.

Auszubildende bei ihrer Lehre zur Friseurin.
Auszubildende bei ihrer Lehre zur Friseurin.© dpa/picture alliance

Die Berufsbildung ist ein wichtiger Faktor für wirtschaftliches Wachstum, technologischen Fortschritt, sie eröffnet jungen Menschen bessere Berufsaussichten und soziale Teilhabe. Voraussetzung für die duale Berufsbildung ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Staat, Wirtschaft und Sozialpartnern, die sich in die Struktur der jeweiligen Gesellschaft einpasst.

Ein Feld für zahlreiche Akteure

Die Bundesregierung engagiert sich seit Jahrzehnten in vielfältiger Weise in der internationalen Berufsbildungskooperation. Verschiedene Bundesministerien sowie die Länder, Wirtschaftsverbände und Auslandshandelskammern, Unternehmen und sonstige private Anbieter (über die Initiative iMOVE: Training - Made in Germany) haben Programme aufgelegt und setzen diese in den verschiedenen Partnerländern um.

Strategie zur internationalen Berufsbildungs-Zusammenarbeit

Grundlage ist seit 2013 die Strategie der Bundesregierung zur internationalen Berufsbildungszusammenarbeit aus einer Hand. Das Auswärtige Amt übernimmt als eines der vier Kernressorts – neben dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) – die Aufgabe der Koordinierung der verschiedenen Aktivitäten im Ausland. Hierfür richten Auslandsvertretungen an besonders betroffenen Orten Runde Tische zur Koordinierung und zum Erfahrungsaustausch ein.

Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET)

Govet
Logo Govet© govet

Zur Umsetzung ihrer Strategie hat die Bundesregierung die Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET - German Office for International Cooperation in Vocational and Educational Training) eingerichtet. Angesiedelt im Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BiBB), organisiert GOVET als ressortübergreifende Institution der Bundesministerien im Inland die Abstimmung zwischen den Ressorts und zahlreichen weiteren Akteuren.

Mehr zum Thema GOVET

nach oben