Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Konventionelle Rüstungskontrolle

Artikel

Gerade wegen ihres Erfolges wird die konventionelle Rüstungskontrolle kaum mehr in ihrer Bedeutung wahrgenommen. Kleinwaffen, Landminen und Streumunition stellen jedoch noch vielerorts eine große Bedrohung dar.

Weitere Informationen

Kleinwaffen verursachen mehr Opfer als jede andere Waffenart, verschärfen Konflikte und hemmen Entwicklung.

Kontrolle von Kleinwaffen und leichten Waffen

Das Ottawa-Übereinkommen ist das zentrale Vertragswerk zur weltweiten Ächtung von Antipersonenminen. Es hat entscheidend zur Weiterentwicklung des humanitären Völkerrechts beigetragen.

Ächtung von Antipersonenminen

Am 1. August 2010 ist das Übereinkommen zum Verbot von Streumunition in Kraft getreten.

Weltweite Ächtung von Streumunition

Das Übereinkommen soll bestimmte Waffen, die übermäßige Leiden verursachen, verbieten oder beschränken.

Waffenübereinkommen der Vereinten Nationen (CCW)

Deutschland unterstützt umfassend die Bemühungen der Vereinten Nationen auf dem Gebiet der Abrüstung und Rüstungskontrolle.

Transparenz und militärische Vertrauensbildung in den Vereinten Nationen

Verwandte Inhalte

nach oben